Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
NEOREALISMO
Mario De Biasi
Gli italiani si voltano
Milano 1954
© Archivio De Biasi

NEOREALISMO

DIE NEUE FOTOGRAFIE IN ITALIEN 1932–1960

Cesare Barzacchi » Carlo Bavagnoli » Aldo Beltrame » Gianni Berengo Gardin » Carlo Bevilacqua » Giuliano Borghesan » Gianni Borghesan » Piergiorgio Branzi » Stefano Bricarelli » Giuseppe Bruno » Alfredo Camisa » Mario Carbone » Mario Carrieri » Calogero Cascio » Tranquillo Casiraghi » Alfa Castaldi » Mimmo Castellano » Mario Cattaneo » Enrico Cattaneo » Giuseppe Cavalli » Renzo Chini » Carlo Cisventi » Cesare Colombo » Vittorugo Contino » Carlo Cosulich » Luigi Crocenzi » Carlo Dalla Mura » Pasquale de Antonis » Mario De Biasi » Plinio De Martiis » Nino De Pietro » Paolo Di Paolo » Mario Dondero » Pietro Donzelli » Ernesto Fantozzi » Tullio Farabola » Stanislao Farri » Ferruccio Ferroni » Mario Finocchiaro » Mario Garrubba » Mario Giacomelli » Giancolombo » Ando Gilardi » Mario Ingrosso » Istituto Luce » Alberto Lattuada » Giuseppe Leone » Sante Vittorio Malli » Cecilia Mangini » Fosco Maraini » Nino Migliori » Riccardo Moncalvo » Paolo Monti » Luciano Morpurgo » Ugo Mulas » Giuseppe Pagano » Enrico Pasquali » Federico Patellani » Tino Petrelli » Franco Pinna » Giacomo Pozzi-Bellini » Marisa Rastellini » Stefano Robino » Fulvio Roiter » Chiara Samugheo » Tazio Secchiaroli » Enzo Sellerio » Nicola Sonsone » Lamberti Sorrentino » Roberto Spampinato » Fedele Toscani » Luigi Veronesi » Pablo Volta » Pablo Volta » Arturo Zavattini » Ugo Zovetti »

Exhibition: 30 Jan – 19 Apr 2015

Thu 29 Jan 19:00

NRW-Forum Düsseldorf

Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf

+49 (0)211-8926690


www.nrw-forum.de

Tue-Sun 11-18, Fri 11-22

NEOREALISMO
Ugo Zovetti
Case di periferia
Milano 1960
© Eredi Ugo Zovetti

"NeoRealismo – Die neue Fotografie in Italien 1932-1960"

Ausstellung: 30. Januar bis 19. April 2015
Eröffnung: Donnerstag, 29. Januar 2015, 19 Uhr

Die Forschung der italienischen Kulturbewegung "NeoRealismo" wurde im Bereich Literatur und Kino bereits abgeschlossen aber auf dem Gebiet der Fotografie ist sie immer noch in einem frühen Stadium. Dabei erfährt der "NeoRealismo" wahrscheinlich genau in der Fotografie den meisten Ausdruck.

"NeoRealismo - Die neue Fotografie in Italien 1932-1960" analysiert die bestehende Beziehung zwischen Fotografie und anderen Bereichen der Kunst, des Kinos und der Literatur. Die Ziele und Gründe, die die verschiedenen Autoren angetrieben haben, wurden gegenübergestellt um die Art und Weise ihrer Arbeit zu zeigen. Obwohl sie aus vielen verschiedenen Sichtweisen und kulturellen Ansätzen begannen, führte ihre Forschung zu einem Ergebnis, das sehr kohärent in Thema und Poetik ist. Das Projekt zeigt auch eine neue Interpretation des Phänomens: die Idee, dass die Wurzeln des Neorealismus in der Zeit des Faschismus zu finden sind. Die Fotografien lösen sich vom Mythos der "Bella Italia" ab und stellten in eindrucksvollen Dokumentarbildern ein realistisches, karges, manchmal hartes Italien vor, das vor Leben zu strotzen scheint.

NEOREALISMO
Giancolombo
Il Cinema interrompe la proiezione per "Lascia o raddoppia"
Carpi, Emilia Romagna, 1956
© Archivio Giancolombo

Die Ausstellung entfaltet sich durch verschiedene Bereiche, beginnend mit dem privilegierten Standpunkt der Fotografie, mit fast 300 Arbeiten verschiedener Typologien.

Neben den Fotografien, gibt es Medien wie illustrierte Zeitschriften, Foto-Bücher und Kataloge von Ausstellungen, die die Entwicklung des fotografischen Ausdrucks tief beeinflusst haben. Ein kleiner Teil dieser Ausstellung ist der Literatur dieser Zeit gewidmet, mit Profilen ihrer wichtigsten Autoren.

NEOREALISMO
Pablo Volta
Carnevale di Mamoiada
Febbraio 1957
Ballo Tondo, Orgosolo, Sardegna 1957
© Eredi Pablo Volta