Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





PIN UP !
Christian Debus: Advertising Girl III, 2013, c-print, 59 x 39 cm

PIN UP !

Uwe Ditz » Alexander Gnädinger » Isabelle Graeff » Fred Hüning » Paul Kranzler » Martin Mlecko » Valerie Schmidt » Straulino » Dorothea Tuch » Martin Zellerhoff » & others

Exhibition: 20 Feb – 20 Mar 2015

Thu 19 Feb 19:00 - 21:00

pavlov's dog

Bergstr. 19
10115 Berlin

+49 (0)30-531 629 78


www.pavlovsdog.org

Thu-Sat 16-20

PIN UP !
Pari Dukovic: Burlesque, 2010

PIN UP !

Ausstellung: 20. Februar bis 20. März 2015
Vernissage: Donnerstag, 19. Februar, 19-21 Uhr

Pin-Ups – Bilder von jungen, hübschen Frauen in mal mehr oder weniger erotischen Posen (selten auch von Männern) wurden heimlich oder zumindest auf der Innenseite von Spinden, Büchern, Schranktüren angebracht. Nicht an der Außenseite – nicht für jeden ersichtlich. Diese Bilder vergilben irgendwann, kriegen Eselsohren, fallen ab. Sie werden Opfer der Zeit. Eines Prozesses.

Heute laden wir Bilder von uns in allen möglichen Posen selbst täglich in sozialen Medien hoch. Wir prostituieren uns auf Facebook, Instagram und Pinterest . Wir pinnen "uns" quasi auf virtuelle Wände. Manchmal wollen wir auch wieder runter. Aber vergeblich. Das Netz vergisst nicht. Im digitalen Langzeitgedächtnis bleibt alles und im digitalen Kurzzeitgedächtnis werden im Sekundentakt neue Bilder ersichtlich. Zeit zum Altern bleibt nicht. Die neue Art von Voyeurismus. Von jedem, für jeden, jederzeit.

Schlussendlich geht es aber allen diesen Bildern um Träume – geheime, sexuelle, verbotene. Träume lassen sich schlecht nach politisch und gendermäßig korrekten Maßstäben beurteilen. Pin-Ups verwirklichen diese Träume. Man kann sie nicht zensieren, denn Vorstellungen und Phantasien sind frei – zumindest bis zur Umsetzung. (Dr. Judith Innerhofer)

PIN UP !
Laurent Friquet: 2013, Lambdaprint, 12 x 18 cm
PIN UP !
Martin Mlecko: Emma, 2003