Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
The Map and the Territory / Karte und Gebiet
Luigi Ghirri
Modena, 1979
C-Print, 28 x 38 cm
© Eredi Luigi Ghirri

Luigi Ghirri »

The Map and the Territory / Karte und Gebiet

Exhibition: 4 May – 22 Jul 2018

Thu 3 May 19:00

Museum Folkwang

Museumsplatz 1
45128 Essen

+49 (0)201-8845444


www.museum-folkwang.de

Tue-Sun 10-18, Thu + Fri 10-20

The Map and the Territory / Karte und Gebiet
Luigi Ghirri
Pescara, 1972
C-Print, 16,6 x 24,9 cm
© Eredi Luigi Ghirri

Luigi Ghirri
"The Map and the Territory"


Exhibition: 4 May – 22 July, 2018
Opening reception, Thursday, 3 May, 7pm

The exhibition "The Map and the Territory" at the Museum Folkwang is the first more comprehensive museum survey of Luigi Ghirri’s photographs presented outside his native Italy. Focusing on the 1970s, the exhibition charts a decade in which Ghirri (1943–1992) created a body of colour photographs without parallel in the Europe in that time.

Trained as a surveyor, Ghirri began to photograph at weekends in the early 1970s, roaming the streets, squares and suburbs of Modena, imagining projects and themes. “I’m interested in ephemeral architecture, the world of the provinces, objects that are considered bad taste that for me never have been so, objects charged with desires, dreams, collective memories… windows, mirrors, stars, palm trees, atlases, globes, books, museums and people through images“, Ghirri stated. He looked attentively and affectionately at the signs of the exterior world, observing but not overtly commenting on the man-made landscape and habitats of his native Reggio Emilia, a provincial barometer of a vernacular environment changing through the appearance of different forms of housing, leisure and advertising.

Through the 1970s, Ghirri took thousands of images and developed a distinctive style and conceptual framework for presenting the work. This first decade culminated in two significant moments: the publication in 1978 of Kodachrome, one of the truly exceptional photographic books of the decade; and the presentation of a major exhibition, Vera Fotografia in Parma in 1979 which surveyed Ghirri’s singular body of work through fourteen different projects and themes.

"The Map and the Territory" reprises the poetic cartography of Ghirri’s 1979 exhibition. 17 chapters with 300 photographs reflect Ghirri’s enduring fascination with representations of the world, in the form of reproductions, pictures, posters, models and maps and the way these representations were embedded in the world, signs within the town or the landscape. The mediation of experience through images in an Italy poised between the old and the new was, for Ghirri, an inexhaustible terrain to survey. In the face of today’s media change and media usage, Ghirri’s imagery demonstrates a more than surprising freshness and relevance.

The exhibition is organised by the Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid, in collaboration with the Museum Folkwang, Essen, and the Galerie nationale du Jeu de Paume, Paris.

Funded by Kunststiftung NRW.

A catalogue is available by MACK.

The Map and the Territory / Karte und Gebiet
Luigi Ghirri
Salzburg, 1977
C-Print, 14,5 x 23,3 cm
© Eredi Luigi Ghirri

Luigi Ghirri "Karte und Gebiet"

Ausstellung: 4. Mai bis 22. Juli 2018
Eröffnung: Donnerstag, 3. Mai, 19 Uhr

Die Ausstellung Karte und Gebiet im Museum Folkwang ist die erste umfassendere museale Auseinandersetzung mit dem fotografischen Werk Luigi Ghirris außerhalb seines Heimatlandes Italien. Mit dem Fokus auf die 1970er Jahre zeichnet die Ausstellung eine Dekade nach, in welcher Ghirri (1943–1992) ein Œuvre an Farbfotografien schuf, das im Europa jener Zeit seinesgleichen sucht.

In den 1970er Jahren begann der gelernte Landvermesser Luigi Ghirri, an Wochenenden mit seiner Kamera die Straßen, Plätze und Vororte Modenas zu durchstreifen – immer auf der Suche nach Projekten und Themen. „Mich interessieren flüchtige Architekturen, die Welt der Provinzen, Objekte, die allgemein dem schlechten Geschmack zugeordnet werden, es für mich aber nie waren, Objekte, die erfüllt sind von Wünschen, Träumen, kollektiven Erinnerungen… Fenster, Spiegel, Sterne, Palmen, Atlanten, Globen, Bücher, Museen“, bemerkte Ghirri einst. Aufmerksam betrachtete er die Zeichen seiner Umwelt, beobachtete die von Menschen geschaffenen Landschaften und Lebensräume seiner Heimatstadt Reggio Emilia, ohne sie jedoch übertrieben zu kommentieren. Wie ein kleinstädtisches Barometer unterliegt die ortstypische Umwelt durch das Auftreten verschiedener Formen des Wohnens, der Freizeitgestaltung und der Werbung ständigen Veränderungen.

Ghirri nahm im Verlauf der 1970er Jahre tausende von Fotografien in der ihnen spezifischen verhaltenen Farbigkeit auf und entwickelte dabei nicht nur seinen einprägsamen Stil, sondern auch ein konzeptuelles Rahmenwerk, um seine Arbeiten zu präsentieren. Diese erste Dekade gipfelte in zwei bedeutsamen Höhepunkten: zum einen in der Publikation Kodachrome im Jahr 1978, eines der wahrlich exzeptionellsten Fotobücher des Jahrzehnts, und zum anderen in der großen Ausstellung Vera Fotografia in Parma 1979, die Ghirris einzigartiges Œuvre in Form von 14 verschiedenen Projekten und Themen vorstellte.

"Karte und Gebiet" greift die poetische Kartografie jener bedeutenden Ausstellung aus dem Jahr 1979 auf. In 17 Kapiteln mit rund 300 Werken spiegelt sie Ghirris beständige Faszination für die verschiedenen Repräsentationen der Welt, wie sie sich in Reproduktionen, Bildern, Plakaten, Modellen und Karten offenbaren und als solche bisweilen zeichenhaft inmitten der Stadt oder der Landschaft eingebettet sind. Die Vermittlung jener Erfahrungswerte in Form von Fotografien in einem Italien, das zwischen dem Alten und dem Neuen balancierte, stellte für Ghirri ein unerschöpfliches Erkundungsgebiet dar. Ghirris Bildthemen zeugen heute angesichts des vollzogenen Medienwandels und Mediengebrauchs von einer mehr als überraschenden Aktualität.

Organisiert vom Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid, in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang, Essen, und der Galerie nationale du Jeu de Paume, Paris.

Es erscheint ein Katalog bei MACK.

The Map and the Territory / Karte und Gebiet
Luigi Ghirri
Modena, 1973/1979
C-Print, 18,6 x 28,3 cm
© Eredi Luigi Ghirri