Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
LIGHT SENSITIVE 2 / LICHTEMPFINDLICH 2
Günther Förg: Tel Aviv, 2001/2007, C-Print, Weißglas auf Dibond, 243,9 x 163,9 x 5 cm
© Estate Günther Förg, Suisse/VG Bild-Kunst, Bonn 2018

LIGHT SENSITIVE 2 / LICHTEMPFINDLICH 2

Photography from the Schaufler Collection / Fotografie aus der Sammlung Schaufler

AES+F » Nobuyoshi Araki » Bill Beckley » Giovanni Castell » Vincenzo Castella » Thomas Demand » Götz Diergarten » Elger Esser » Günther Förg » Roland Fischer » Andreas Gursky » Candida Höfer » Klaus Heider » Veronika Kellndorfer » In Sook Kim » Marie-Jo Lafontaine » Sherrie Levine » Peter Lindbergh » Robert Mapplethorpe » Hiroyuki Masuyama » Carsten Meier » Hans Op de Beeck » Ralf Peters » Bettina Rheims » Thomas Ruff » Hans-Christian Schink » Hugo Schmölz » Thomas Struth » Wolfgang Tillmans » Gianluca Vassallo » Wim Wenders » Michael Wesely »

Exhibition: 15 Apr 2018 – 6 Jan 2020

SCHAUWERK Sindelfingen

Eschenbrünnlestr. 15/1
71065 Sindelfingen

07031-9324910


www.schauwerk-sindelfingen.de

Sat/Sun 11-17, Tue+Thu 15-16:30

LIGHT SENSITIVE 2 / LICHTEMPFINDLICH 2
Nobuyoshi Araki: Ohne Titel, 2001, s/w Fotografien, 19-teilig, 60,8 x 50,8 cm
© Nobuyoshi Araki

"LIGHT SENSITIVE 2"
Photography from the Schaufler Collection


with AES + F ∙ Nobuyoshi Araki ∙ Bill Beckley ∙ Giovanni Castell ∙ Vincenzo Castella ∙ Thomas Demand ∙ Götz Diergarten ∙ Elger Esser ∙ Roland Fischer ∙ Günther Förg ∙ Andreas Gursky ∙ Klaus Heider ∙ Candida Höfer ∙ Veronika Kellndorfer ∙ In Sook Kim ∙ Marie-Jo Lafontaine ∙ Sherrie Levine ∙ Peter Lindbergh ∙ Robert Mapplethorpe ∙ Hiroyuki Masuyama ∙ Carsten Meier ∙ Hans Op De Beeck ∙ Ralf Peters ∙ Bettina Rheims ∙ Thomas Ruff ∙ Hans-Christian Schink ∙ Karl Hugo Schmölz ∙ Thomas Struth ∙ Wolfgang Tillmans ∙ Gianluca Vassallo ∙ Wim Wenders ∙ Michael Wesely

Exhibition: 15 April, 2018 through 6 January, 2020

The exhibition presents some 150 photographic works from the Schaufler Collection by German and international artists—including well-known names such as Günther Förg, Candida Höfer, Andreas Gursky, Bettina Rheims, and Wolfgang Tillmans.

In the same manner that the works were shown in 2011, under the title LIGHT SENSITIVE, the second part of the exhibition will also be featured in the museum’s former high-bay warehouse, which offers more than 15 metres of ceiling height and a revolving upward ramp that offers exciting vistas.

Some major works from the Collection, such as Wim Wenders’s monumental photos of Ground Zero, are once again on display. Other works such as Sherrie Levine’s appropriation of Frenchman Eugène Atget’s interiors are presented for the first time.

The classic genres of photography―nude, portrait, landscape, architecture, or industry―are mirrored in the works, but are often citations or stages of conceptual processes. In pictures where architecture, and urban space are the central focus, the documentary view of cultural sites prevails. The interior views of well-known museums from Candida Höfer are to be mentioned here as well as Klaus Heider’s photographs of the Opaion in the Roman Pantheon. Roland Fischer abstracts architecture as a photographic motif to the point of ornamentation.

The portraits are―as with Bettina Rheims and Gianluca Vassallo―always stagings or montages, often maintaining a rather taciturn distance.

Non-representational works, in which the idea and formal design are essential, such as Wolfgang Tillmans’s Subtraktive Farbmischungen (Subtractive colour mixtures) and Thomas Ruff’s Substrate (Substrates), also belong in the selection.

LIGHT SENSITIVE 2 / LICHTEMPFINDLICH 2
Wolfgang Tillmans: Urgency III, 2006, Inkjetprint, 303 x 403 cm
© Wolfgang Tillmans; Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Köln

"LICHTEMPFINDLICH 2"
Fotografie aus der Sammlung Schaufler


mit AES + F ∙ Nobuyoshi Araki ∙ Bill Beckley ∙ Giovanni Castell ∙ Vincenzo Castella ∙ Thomas Demand ∙ Götz Diergarten ∙ Elger Esser ∙ Roland Fischer ∙ Günther Förg ∙ Andreas Gursky ∙ Klaus Heider ∙ Candida Höfer ∙ Veronika Kellndorfer ∙ In Sook Kim ∙ Marie-Jo Lafontaine ∙ Sherrie Levine ∙ Peter Lindbergh ∙ Robert Mapplethorpe ∙ Hiroyuki Masuyama ∙ Carsten Meier ∙ Hans Op De Beeck ∙ Ralf Peters ∙ Bettina Rheims ∙ Thomas Ruff ∙ Hans-Christian Schink ∙ Karl Hugo Schmölz ∙ Thomas Struth ∙ Wolfgang Tillmans ∙ Gianluca Vassallo ∙ Wim Wenders ∙ Michael Wesely Ausstellung: 15. April 2018 bis 6. Januar 2020

Die Ausstellung zeigt rund 150 Fotoarbeiten deutscher und internationaler Künstler aus der Sammlung Schaufler – darunter bekannte Namen wie Günther Förg, Candida Höfer, Andreas Gursky, Bettina Rheims und Wolfgang Tillmans.

Wie schon die 2011 unter dem Titel "LICHTEMPFINDLICH" prasentierten Werke, wird auch der zweite Teil der Ausstellung im ehemaligen Hochregallager des Museums gezeigt, welches mit über 15 Metern Raumhöhe und einem umlaufenden Aufgang spannende Sichtachsen bietet.

Einige Hauptwerke aus der Sammlung, wie Wim Wenders monumentale Fotos von Ground Zero, sind erneut zu sehen. Andere Arbeiten wie Sherrie Levines Aneignung der Interieurs des Franzosen Eugène Atget werden zum ersten Mal präsentiert.

Die klassischen Genres der Fotografie – Akt, Porträt, Landschaft, Architektur oder Industrie – spiegeln sich in den Werken wider, sind aber oftmals Zitate oder Stadien eines konzeptuellen Prozesses. Dort, wo Architektur und Raum im Zentrum stehen, uberwiegt der dokumentarische Blick auf kulturelle Orte: Die Innenansichten bekannter Museen von Candida Höfer sind hier ebenso zu nennen wie Klaus Heiders Aufnahmen des Opaion im römischen Pantheon. Bei Roland Fischer ist Architektur als fotografisches Motiv zum Ornament abstrahiert.

Die Porträtfotografien in der Ausstellung sind – wie bei Bettina Rheims und Gianluca Vassallo – stets Inszenierungen oder Montagen, die häufig eine eher kühle Distanz wahren.

Auch ungegenständliche Arbeiten, bei denen Idee und formale Gestaltung wesentlich sind, fügen sich in die Auswahl ein, so beispielsweise Wolfgang Tillmans Subtraktive Farbmischungen und Thomas Ruffs Substrate.

LIGHT SENSITIVE 2 / LICHTEMPFINDLICH 2
Klaus Heider: Opaion VII, 1982, Laserchrome-Print, Diasec, 180 x 280 x 2,5 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018