Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
EQUIVALENCES
Douglas Mandry: Unseen Sights, Mountain Pass IV, 2017
Airbrush on C-Print, collage, 120 x 150 cm, Edition 5 & 1 AP

Douglas Mandry »

EQUIVALENCES

Exhibition: 4 Oct – 15 Nov 2018

Thu 4 Oct 18:00 - 21:00

BILDHALLE

Stauffacherquai 56
8004 Zürich

+41 (0)44-5520918


www.bildhalle.ch

Wed-Fri 12-18:30, Sat 11-16

EQUIVALENCES
Douglas Mandry: Unseen Sights, Roc Surface II, 2018
Airbrush on C-Print, 110 x 90 cm, Edition 5 & 1 AP

Douglas Mandry
"EQUIVALENCES"

Exhibition: 4 October – 15 November, 2018
Opening & Book Launch: 4 October, 6-9pm
Guest Speaker: Nadine Olonetzky
The artist is signing his book.

Bildhalle presents the second solo exhibition by the Swiss artist Douglas Mandry. He will show exclusively works from the past two years, amongst them many from his latest series "Monuments". Concurrently with the exhibition "EQUIVALENCES", a book of the same title will be published.

"Seductively beautiful in the use of color, the diversity of form and the choice of materials while, simultaneously, being conceptually sophisticated in terms of subject-matters and photographic processes: the starting points for the artist Douglas Mandry (b. 1989 in Geneva), who has moved to Zurich in 2013, are real world phenomena and experimenting with various photographic techniques. Oscillating between historical analogue and contemporary digital imaging methods, the artist creates his very own pictorial worlds. Observations in nature and the examination of current issues merge in his work with his reflections regarding his chosen medium photography - documentation with abstraction, reasoning with sensuality. Conceptual rigor and experimental liberties are well balanced in Douglas Mandry's work, and the autonomous nature of photographic processes bears serendipitous results: the unforeseen meets intention and idea. This way, complex issues receive poetic allure. Each work retains a productive riddle that encourages us to question our perception of the reality of the world and the reality of images". (Nadine Olonetzky )

Mandry's practice is a direct response to the digitalization of photography and the technological accelerations that came along with it. Always shooting his initial images in analogue, all of Mandry's interventions in the image are done by hand, through the application of different historic photographic processes or by physically cutting and pasting.

"Douglas Mandry does not so much as add reality to his landscape photographs by coloring them, but rather deconstructs it by emphasizing the process of creation. Mandry colors his landscapes and adds new layers to the picture plane on the basis of his memory, like a painter who deliberately turns his sketch of a place into a painting in his studio". (Mirjam Kooiman, Foam Museum Amsterdam)

Douglas Mandry (*1989, CH) is an artist who lives and works in Zurich. He gained Bachelors in both Visual Communication and Photography from the University of Art and Design ECAL in Lausanne. Since graduating Mandry has been nominated for numerous awards including the Paul Huf Award, Swiss Federal Design Award and shortlisted for Prix Voies-Off. His work has been shown in international venues including Photo London and Unseen (solo exhibition in 2017).

EQUIVALENCES
Douglas Mandry: Unseen Sights, Untitled III, 2017
C-Print on Mat paper, 150 x 120 cm, Edition 5 & 1 AP

Douglas Mandry
"EQUIVALENCES"

Ausstellung: 4. Oktober bis 15. November 2018
Eröffnung & Buchpräsentation: 4 October, 6-9pm
Gastrednerin: Nadine Olonetzky
Der Künstler signiert sein Buch.

Die Bildhalle lädt ein zur zweiten Einzelausstellung des erfolgreichen Schweizer Künstlers Douglas Mandry. Gezeigt werden ausschliesslich Arbeiten, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind, darunter seine neuste Serie "Monuments". Zeitgleich mit der Ausstellung "EQUIVALENCES" erscheint Douglas Mandrys gleichnamiger Bildband.

"Verführerisch in Farbe, Form und Materialwahl, ebenso durchdacht wie experimentierfreudig: Der Künstler und Fotograf Douglas Mandry (*1989 in Genf) geht von Phänomenen der realen Welt aus und erprobt die verschiedensten fotografischen Verfahren. Zwischen analogen historischen und digitalen zeitgenössischen Techniken hin- und herpendelnd, erschafft der seit 2013 in Zürich lebende Künstler ganz eigenständige Bildwelten. Naturbeobachtung und die Thematisierung aktueller Zeitprobleme finden in seinem Werk mit der Reflexion des Mediums Fotografie zusammen, die Dokumentation mit der Abstraktion, das Denken mit der Sinnlichkeit. In Douglas Mandrys Arbeiten halten sich konzeptuelle Strenge und die experimentelle Freiheit die Waage, und durch die Verselbständigung fotografischer Prozesse wird das Glück des Zufalls möglich: Unvorhergesehens trifft sich mit Absicht und Idee. Auf diese Weise bekommen komplexe Themen poetische Anziehungskraft. Jedes Werk behält dabei ein produktives Rätsel, das uns anregt, unsere Sicht auf die Wirklichkeit der Welt und auf die Wirklichkeit der Bilder zu befragen." (Nadine Olonetzky)

Mandrys künstlerische Praxis begegnet der Digitalisierung der Fotografie und der damit einhergehenden technischen Beschleunigung. Stets geht er von einem analog fotografierten Bild als Ausgangspunkt aus, danach erfolgt die Bearbeitung von Hand: durch die Anwendung verschiedener historischer fotografischer Prozesse oder durch physische Eingriffe wie das Zerschneiden der Prints oder der Collagen-Technik.

"Douglas Mandry verleiht seinen Landschaftsaufnahmen durch die Kolorierung nicht mehr Realität, sondern zerlegt diese vielmehr durch seinen Fokus auf den Schaffensprozess. Mandry färbt seine Landschaften ein und bringt somit, basierend auf eigenen Erinnerungen, neue Schichten auf die fotografische Bildebene. Damit ist er dem Maler nicht unähnlich, der ja auch seine Skizzen eines Ortes erst im Atelier zum Gemälde macht". (Mirjam Kooiman, Foam Museum Amsterdam)

Der Künstler Douglas Mandry (*1989, CH) lebt und arbeitet in Zürich. Er schloss die renommierte Lausanner Hochschule für Kunst und Design (ECAL) mit je einem Bachelor in Visueller Kommunikation und Fotografie ab. Seitdem wurde er mehrfach für Preise nominiert, einschliesslich des Paul Huf Award, dem Swiss Federal Design Award und der Shortlist des Prix Voies-Off. Seine Arbeiten wurden an internationalen Messen in Paris und London und der Unseen Amsterdam (Einzelpräsentation 2017) zu sehen. Im Herbst 2018 erschein sein erster Bildband.

EQUIVALENCES
Douglas Mandry: Unseen Sights, Flowers II, 2017
Airbrush on C-Print, 64 x 51 cm, Edition 3 & 1 AP
EQUIVALENCES
Douglas Mandry: Unseen Sights, Mountain Pass VIII
Airbrush on C-Print, 90 x 110 cm, Edition 5 & 1 AP