Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
ZURICH DIARY
© Peter Bialobrzeski, aus "Zurich Diary"

Peter Bialobrzeski »

ZURICH DIARY

Buchpräsentation:

Fri 26 Oct 19:00

Photobastei

Sihlquai 125
8005 Zürich

+41 44-2402200


www.photobastei.ch

Wed-Sat 12-21, Sun 12-18

ZURICH DIARY
© Peter Bialobrzeski, aus "Zurich Diary"

Peter Bialobrzeski
"ZURICH DIARY"


Buchpräsentation: Freitag, 26. Oktober, 19 Uhr

Sechs "City Diaries" hat der Starfotograf und Künstler Peter Bialobrzeski bereits veröffentlicht: Cairo, Athen, Taipei, Kochi, Wolfsburg und Beirut. Und nun folgt auf Einladung der Photobastei "Zurich Diary". Alle bisher erschienen "Diaries" untersuchen die These, ob der Entwurf des Bildes einer Stadt gespeist aus Vorurteilen und Vorgefundenem in ein spezifisches Bild überführt werden kann. So kann Cairo nicht ohne den arabischen Frühling gelesen werden, Athen nicht ohne die Eurokrise und Wolfsburg natürlich nicht ohne VW und den Abgasskandal. Und was ist mit Zürich? Eben! Um das herauszufinden weilte Peter Bialobrzeski vom im Februar 2018 auf Einladung der Photobastei in Zürich und fasste fotografisch seine Beobachtungen wie in den vorliegenden Büchern auf einer Doppelseite zusammenfassen.

Am 26. Oktoberi wird "Zurich Diary" in gedruckter Form begleitet von einer kleinen Ausstellung in der Photobastei vorgestellt werden. Besucher haben die Möglichkeit, "Zurich Diary" bis dahin zum Vorzugspreis zu reservieren (30 anstatt 35 CHF, per Email an info@photobastei.ch).

Bisher erschienen sind: Cairo Diary, Athen Diary, Taipei Diary, Wolfsburg Diary, Kochi Diary und Beirut Diary. Bereits gedruckt aber noch nicht erschienen: Wuhan Diary. In Vorbereitung sind: Osaka, Mumbai, Yangon, Bangkok, Hagen, Belfast, Budapest und Zürich. Siehe: thevelvetcell.com/project-type/city-diaries/

ZURICH DIARY
© Peter Bialobrzeski, aus "Zurich Diary"

Peter Bialobrzeski studierte Politik und Soziologie bevor er in seiner Geburtsstadt Wolfsburg als Lokalreporter arbeitete. Nach seinem Studium des Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie in Essen (Folkwangschule) und London (LCP) arbeitete er zunächst für internationale Zeitschriften, bevor er Ende der 90er Jahre begann, seine Projekte in Buchform zu publizieren. Im Mai 2016 erschien sein 13. Monographisches Buch. 2002 wurde Bialobrzeski als Professor für Fotografie an die HfK Bremen berufen. 2003 und 2010 gewann er einen WorldPressPhoto Award. 2012 wurde er mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie geehrt. Seine Bücher wurden mehrfach gewürdigt, unter anderem mit dem "Deutschen Fotobuchpreis" sowie der Auszeichnung "Eins der schönsten deutschen Bücher". Seine Fotografien sind in Einzel- und Gruppenausstellungen auf allen fünf Kontinenten gezeigt worden und befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen. Die Galerien Lothar Albrecht in Frankfurt/M., Robert Morat in Hamburg und Laurence Miller in New York, sowie m97 in Shanghai vertreten seine Arbeiten auf dem internationalen Kunstmarkt. Peter Bialobrzeski, 1961 in Wolfsburg geboren, lebt in Hamburg.

ZURICH DIARY
© Peter Bialobrzeski, aus "Zurich Diary"