Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
The Lobster Quadrille
Ruth Hallensleben: Reklame für die Tapetenfirma Pickhardt & Siebert, Gummersbach, August 1956
© Fotoarchiv Ruhr Museum Essen, 2019; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

The Lobster Quadrille

Die Hummer-Quadrille

Herbert Bayer » Jim Dine » Ruth Hallensleben » Willi Moegle » Roselyne Titaud »

Exhibition: 6 May – 21 Jul 2019

Sun 5 May 14:00

Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur, Köln

Im Mediapark 7
50670 Köln

+49 (0)221-88895300


www.photographie-sk-kultur.de

Thu-Tue 14-19

The Lobster Quadrille
Herbert Bayer: Selbstporträt, 1932
© VG Bild-Kunst, Bonn, 2019; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

"The Lobster Quadrille"
with Roselyne Titaud, Herbert Bayer, Jim Dine, Ruth Hallensleben, Willi Moegle and Anonymous


Exhibition: 6 May – 21 July, 2019 (Room 3 and 4)
Opening: Sunday, 5 May, 2pm

An exhibition for "Artist Meets Archive" and the Internationale Photoszene Köln (May 4 – July 21, 2019)

In May, a second, newly installed section of Roselyne Titaud’s exhibition will be on view in Room 3. In the context of "Artist Meets Archive," a cooperative project with the Internationale Photoszene Köln festival, the artist was invited to engage with the archival holdings of Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur. Titaud was particularly intrigued by the "hidden treasures" she found, the byways of the collection, and decided to set them in an associative dialogue with her own works. She selected photographs by Herbert Bayer, Jim Dine, Ruth Hallensleben, Willi Moegle, and Anonymous.

The diverse works all become part of a visual alphabet which, in the artist’s constellation, offers fresh perspectives and interpretations.

"The Lobster Quadrille" is the name of a chapter in Lewis Carroll’s novel Alice in Wonderland in which various marine animals strike up a colorful round dance, changing partners to try out ever-new configurations – an open and dynamic system of references that serves as a fitting symbol for the exhibition concept.

The Lobster Quadrille
Anonym: Karstadt – o.T. (Schaufensterpuppen), 1967
© courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

"Die Hummer-Quadrille"
mit Roselyne Titaud, Herbert Bayer, Jim Dine, Ruth Hallensleben, Willi Moegle und Anonyme


Ausstellung: 6. Mai bis 21. Juli 2019 (in Raum 3 und 4)
Eröffnung: Sonntag, 5. Mai, 14 Uhr

Eine Ausstellung im Rahmen von "Artist meets Archive" und der Internationalen Photoszene Köln (4. Mai bis 21. Juli 2019)

Ab Mai wird ein zweiter, neu installierter Teil der Ausstellung von Roselyne Titaud in Raum 3 zu sehen sein. Im Rahmen von "Artist meets Archive", ein Kooperationsprojekt der Internationalen Photoszene Köln, war die Künstlerin eingeladen, sich mit den Archivbeständen der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur zu beschäftigen.

Und es sind insbesondere die "verborgenen Schätze", die Seitenstränge der Sammlung, die Titaud als Impulsgeber entdeckt und mit eigenen Arbeiten in einen assoziativen Dialog gesetzt hat. Ausgewählt hat sie Photographien von Herbert Bayer, Jim Dine, Ruth Hallensleben, Willi Moegle und Anonyme. Jedes noch so unterschiedliche Werk wird Teil eines visuellen Alphabets, das in der Zusammenstellung der Künstlerin veränderte Blickwinkel und Interpretationen ermöglicht.

"Die Hummer-Quadrille" bezeichnet ein Kapitel aus Lewis Carrolls Roman Alice im Wunderland, in dem sich Meerestiere zum Tanz zusammenfinden und einen bunten Reigen in immer neuen Konstellationen bilden – ein offenes und dynamisches Bezugssystem, das sinnbildlich für das Ausstellungskonzept steht.

The Lobster Quadrille
Willi Moegle: ohne Titel, 1958
© bpk / Willi Moegle, 2019; courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln
The Lobster Quadrille
Roselyne Titaud: Korallen – o. T., 2010
© Roselyne Titaud, 2019