Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





ROGER THE RAT
Roger Ballen: Jackpot, 2016 from the series "ROGER THE RAT"

Roger Ballen »

ROGER THE RAT

Exhibition: 1 Oct – 31 Oct 2020

ARTCO Berlin

Linienstr. 141
10115 Berlin

+49 (0) 30-98421589


www.artco-art.com

Tue-Fri 11-13+14-19, Sat 12-18

ROGER THE RAT
Roger Ballen: Stripped, 2018, 2016 from the series "ROGER THE RAT"

Roger Ballen
"ROGER THE RAT"


Exhibition: 1-31 October 2020

The exhibition presents a new work series by Roger Ballen as a part of the European Month of Photography (EMOP).

"I cannot remember when I put this rat mask on for the first time…I am unsure whether I am a rat or human. Perhaps my mother was a rat and my father a human. I think I am a bit of each…" Roger Ballen

Throughout his career, Roger Ballen has pursued a singular artistic goal: to give expression to the human psyche—to explore visually, the hidden forces that shape who we are. In 60 black and white photographs a persona, Roger the Rat is created by Ballen, that is fundamentally archetypal even mythological, a half human, half animal character that has the capability to profoundly lodge itself in the mind of those viewing these images.

In this exhibition, Roger Ballen unveils a selection of uncanny photographs so completely different from his previous work, yet still with the unmistakable Ballenesque aesthetic. In true style to Roger Ballen, the photographs reveal a range of emotions from the comic to the tragic at the same time making a profound statement about the human condition.

Produced in Johannesburg South Africa over a five-year period from 2015 to 2020, Ballen creates and documents a quasi-person who lives an isolated life outside the mainstream of society surrounding himself with rats and mannequins that he collects from various locations. Friendless and deranged, Roger the Rat constructs a fantasy world with many of the lifeless figures communicating with them as if they were alive.

In many of the photographs we can view the impressive creations of Roger the Rat sometimes figures dressed in complete likeness to himself and at other times with objects, animals, and drawings in a Ballenesque style that express black humour, a theatre of the absurd. A video about this theme will also be presented during the exhibition.

At the same time as the first exhibition of the Roger the Rat series, Hatje Cantz publishes a book of the same title.

Roger Ballen (born 1950 in New York City) and living in South Africa since 1982 is one of the most important and original art photographers working today. He is best known for his probing, often challenging images that exist in a space between painting, drawing, installation, and photography that is commonly referred to a Ballenesque. His photographs and films have been shown and collected by some of the most important museums and his many books have contributed to the field of art and photography.

ROGER THE RAT
Roger Ballen: Bagged, 2017 from the series "ROGER THE RAT"

Roger Ballen
"ROGER THE RAT"

Ausstellung: 1. bis 31. Oktober 2020

Die Ausstellung ist Teil des Europäischen Monats der Fotografie (EMOP)

Die Ausstellung "ROGER THE RAT" präsentiert einen neuen Werkzyklus des südafrikanischen Fotokünstlers Roger Ballen als Teil des Europäischen Monats der Fotografie (EMOP).

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich die Maske der Ratte zum ersten Mal aufgesetzt habe… Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Ratte oder ein Mensch bin. Vielleicht war meine Mutter eine Ratte und mein Vater ein Mensch. Ich denke, ich bin ein etwas von beidem… Roger Ballen

Roger Ballen hat im Laufe seiner Karriere immer ein einzigartiges künstlerisches Ziel verfolgt: Der menschlichen Psyche Ausdruck zu verleihen - um visuell die uns prägenden, im Innern verborgenen Kräfte zu erforschen. Surreal und oftmals verstörend setzt er das Abgründige des Seins in Szene. In seinem neuen Werkzyklus "ROGER THE RAT", den die ARTCO Galerie Berlin in dieser Ausstellung erstmalig präsentiert, lässt Ballen tief in die Seele blicken.

Im Fokus seiner verstörend-bedrückenden Schwarz-Weiß Aufnahmen, die in den letzten fünf Jahren entstanden sind, steht eine Kreatur halb Mensch halb Ratte, "ROGER THE RAT" eine Quasi-Person, die ein isoliertes Leben außerhalb des Mainstreams führt. Von Bild zu Bild erlebt der Betrachter eine Serie von, für Ballen typisch inszenierten Szenen der dunklen, abseitigen und tabuisierten Seite der menschlichen Gesellschaft.

Der Protagonist, Roger die Ratte, ist ein freudloser Charakter, der eingebettet in verwirrende Fantasiewelten in beeindruckender Weise mit leblosen Figuren in Dialog tritt und ihnen neue Vitalität verleiht. Obwohl sich die skurrilen Fotoarbeiten deutlich von früheren Zyklen unterscheiden, ist doch klar die unverwechselbare typische, von schwarzem Humor getragene "Ballenesque-Ästhetik" Roger Ballens zu erkennen.

Zeitgleich zum Debüt der Werkschau erscheint bei Hantje Cantz ein Buch, das den gesamten Zyklus "ROGER THE RAT" dokumentiert.

Roger Ballen (* 1950 in New York City), der seit 1982 in Südafrika lebt, ist einer der bedeutendsten und vielseitigsten Fotokünstler unserer Zeit. Seine herausfordernden Arbeiten gehen weit über die herkömmliche Fotografie hinaus. Sie schaffen eine Symbiose von Malerei, Zeichnung, Installation und Fotografie, die als "Ballenesque" bezeichnet wird.

Roger Ballen blickt zu Beginn seines achten Lebensjahrzehnts auf eine außergewöhnliche künstlerische Karriere zurück, die noch lange nicht zu Ende sein wird. Von der Wertschätzung, die sein Oeuvre in der internationalen Kunstszene genießt, zeugt die Präsenz seiner Werke in nahezu allen bedeutenden Museen dieser Welt.

ROGER THE RAT
Roger Ballen: Smoked Out, 2020, from the series "ROGER THE RAT"