Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Arctic Zero
From the series Arctic Zero © Paolo Verzone / Agence VU'

Paolo Verzone »

Arctic Zero

Exhibition: 25 Sep 2020 – 24 Sep 2021

CLERVAUX - CITÉ DE L'IMAGE

11, Grand-Rue
9710 Clervaux

+352-26 90 34 96


www.clervauximage.lu

Arctic Zero
From the series Arctic Zero © Paolo Verzone / Agence VU'

Paolo Verzone
"Arctic Zero"


Exhibition: 25 September 2020 – 24 September 2021

Echappée Belle, place du marché

Svalbard is an archipelago in the Arctic Ocean. Its territory is tied to Norway, but as a demilitarised zone it has a neutral status. The name "Svalbard" in Norwegian denotes a "cool coast", which seems somewhat of an understatement, as the average temperature lies around -6°C.

Not every story has its origin in the thousand roots of the Orient. Some come to us from the northern reaches; their intensity and tension can easily keep up with their famous cousins from the East. This northern archipelago offers the potential of every fantastical story, its soil inhabited by a surprising diversity of species. Its landscapes are rich on the surface as well as underground - a mixed blessing for sure, as they were too often considered with specific interests in mind, purely in terms of their profitability from a human or economic standpoint.

But the story of this place has just begun. We recall the polar expeditions from the early 20th century with legends such as Roald Amundsen. Ny-Ålesund, the most populous locality on Svalbard, has left its mark in the mining world.

These days, Svalbard is a playing field for around a dozen different nations seeking to stake their claim in scientific research. Their goals and motivations go off in all four cardinal directions; the area is marked by contrasts and opposition. From natural reserve with limited access to take-off area for scientific rockets, the archipelago is tightly bound to our specific epoch and subject to the rhythms of our time. The next chapter of this story remains to be written.

Text: A. Meyer / Clervaux - cité de l'image

Arctic Zero
Installation view: Paolo Verzone, Echappée Belle, place du marché © Clervaux - cité de l'image 2020

Paolo Verzone
"Arctic Zero"


Ausstellung: 25. September 2020 bis 24. September 2021

Echappée Belle, place du marché

Spitzbergen ist ein Archipel im Arktischen Ozean. Sein Territorium ist mit Norwegen verbunden, aber als entmilitarisierte Zone definiert, nimmt es einen neutralen Status ein. In der norwegischen Sprache bezeichnet der Name "Svalbard" eine "kühle Küste". Diese Beschreibung darf wörtlich genommen werden, da die Durchschnittstemperatur bei -6 ° C liegt.

Nicht jede Geschichte nimmt ihren Ursprung in den tausend Wurzeln des Orients. Einige kommen aus nördlichen Gebieten, und ihre Intensität und Spannung können mit den berühmten orientalischen Erzählungen mithalten.

Der nördlich gelegene Archipel hat das Potenzial einer jeden Fantasy-Geschichte: Sein Boden ist Lebensraum für eine überraschende Artenvielfalt. Seine Landschaften sind reich an der Oberfläche wie unter Tage. Doch dieses augenscheinliche Privileg ist relativ, da es häufig mit dem Konzept spezifischer und partieller Interessen bzw. einer aus menschlicher oder gar wirtschaftlicher Sicht definierten Rentabilität assoziiert wird.

Die Geschichte hat gerade erst begonnen. Wir erinnern uns an die Polarexpeditionen zu Beginn des letzten Jahrhunderts mit Legenden wie Amundsen.

Ny-Ålesund, Svalbards bevölkerungsreichste Siedlung, machte sich im Bergbau einen Namen. Heute ist Spitzbergen ein Aktionsfeld für ein Dutzend verschiedener Nationen, die in der wissenschaftlichen Forschung mitmischen. Motivation und Ziele gehen in alle vier Himmelsrichtungen, das Gebiet ist geprägt von Gegensätzen und Kontrasten. Zwischen einem Naturschutzgebiet mit eingeschränktem Zugang und einem Startbereich für wissenschaftliche Raketen ist dieser Archipel eng mit unserer Zeit verwoben und unterliegt dem Rhythmus der Gegenwart. Das nächste Kapitel dieser noch unvollendeten Geschichte wird erwartet.

Text: A. Meyer / Clervaux - cité de l'image

Arctic Zero
Installation view: Paolo Verzone, Echappée Belle, place du marché © Clervaux - cité de l'image 2020