Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Head Studies / Kopfstudien
Rebecca Unz: Pascal/Sensibelchen, 04.01.2019
© Rebecca Unz

Rebecca Unz »

Head Studies / Kopfstudien

2020 August Sander Prize winner / August-Sander-Preis 2020

Exhibition: 12 Mar – 8 Aug 2021

Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur, Köln

Im Mediapark 7
50670 Köln

+49 (0)221-88895300


www.photographie-sk-kultur.de

Thu-Tue 14-19

Head Studies / Kopfstudien
Rebecca Unz: Benni / Sensibelchen, 24.03.2019
© Rebecca Unz

"Rebecca Unz – Head Studies"
2020 August Sander Prize winner


Exhibition: 12 March – 8 August 2021

The August Sander Prize 2020 went to the young Austrian artist Rebecca Unz (born 2000) for her portrait series Sensibelchen, 2018–2019. The color photographs show the faces of young women and men from the Hip Hop and Rap scenes. These are head studies, modulated by special lighting that assigns each portrait its own place in the series. The sequence thus develops frame by frame on a scale from warm to cold tones, intensifying the range of variations in the moments captured by Rebecca Unz. The series is being shown in the cabinet exhibition.

For Rebecca Unz, the genre of portraiture offers a multitude of possibilities for engaging artistically with each subject as a complex individual. The person in question may serve here as a projection surface for different facets of formal design approaches. Unz makes use not only of photography but also drawing – traditionally in pencil or digitally – as tools whose representational potential she handles with confidence and skill. Whether creating a naturalistic image or one that flirts with abstraction, she deliberately blurs the boundaries of recognizability of both medium and object, and thus challenges the viewer to look more closely.

Rebecca Unz attended the course in Photography & Multimedia Art at the HTBLVA Ortweinschule in Graz. The current cabinet exhibition "Head Studies" features exemplary works from her final thesis, "Wer ist Eloquent" (Who is Eloquent?). Her series "Sensibelchen" (Sensitive Ones), which was awarded the August Sander Prize, is on view along with selected related photographs and drawings.

Head Studies / Kopfstudien
Rebecca Unz: Magdalena/Sensibelchen, 01.02.2018
© Rebecca Unz

"Rebecca Unz – Kopfstudien"
August-Sander-Preis 2020


Ausstellung: 12. März bis 8. August 2021

Den zum zweiten Mal ausgelobten August-Sander-Preis erhält in diesem Jahr die junge österreichische Künstlerin Rebecca Unz (* 2000) für ihre Portraitreihe "Sensibelchen", 2018–2019. Im Zentrum der Farbphotographien stehen Gesichter von jungen Männern und Frauen aus dem musikalischen Umfeld von Hip Hop und Rap. Es sind Kopfstudien, modelliert durch eine besondere Lichtführung, die jedem Portrait seinen Platz in der Bildreihe zuweist: Eindrucksvoll verläuft die Serie Bild für Bild wie eine Tonleiter von einem warmen zu einem kalten Farbton und verstärkt so die Variationsbreite der von Rebecca Unz beobachteten Momente. Die Serie wird in einer Kabinettausstellung zusammen mit medial verschiedenen Werken ihres jungen Œuvres gezeigt.

Deutlich wird, dass das Genre des Portraits für Rebecca Unz eine Vielzahl an Möglichkeiten birgt, sich mit einer Person als komplexes Individuum künstlerisch auseinanderzusetzen. Eine Person erweist sich für sie als eine Projektionsfläche für unterschiedliche Facetten formaler gestalterischer Herangehensweisen. Dabei verwendet Rebecca Unz nicht nur die Photographie, sondern auch die Zeichnung. Und letztere sowohl traditionell in Bleistift als auch in digitaler Umsetzung. Vielfach aber verwischt sie die Grenzen der Erkennbarkeit von Medium wie Bildgegenstand und fordert so die aufmerksame Wahrnehmung der Betrachter heraus.

Zur Ausstellung ist eine von Rebecca Unz zusammengestellte Broschüre erschienen.

Head Studies / Kopfstudien
Rebecca Unz: Tommi/Sensibelchen, 21.04.2018
© Rebecca Unz