Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
ÜberTage - Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region / Pixelprojekt_Ruhrgebiet
© Joachim Brohm

ÜberTage - Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region / Pixelprojekt_Ruhrgebiet

Joachim Brohm » Peter Liedtke » Knut Wolfgang Maron » Duane Michals » Ben Plefka » Anton Stankowski » Wolfgang Zurborn » & others

Exhibition: 29 Jan – 21 Mar 2010

Kunstmuseum Mülheim

Synagogenplatz 1
45468 Mülheim

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

Synagogenplatz 1
45468 Mülheim

+49 (0)208-4554138


www.kunstmuseum-mh.de

Di-So 11-18

ÜberTage - Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region / Pixelprojekt_Ruhrgebiet
© Anton Stankowski

ÜberTage - Pixelprojekt_Ruhrgebiet Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region Seit fast einem Jahrhundert ist das Ruhrgebiet als größter europäischer Ballungsraum besonders anziehend für Fotografen. In den 1920er, 1950er und 1970er Jahren war die industriell geprägte Lebens- und Arbeitswelt ein beliebtes Motiv; heutige Generationen fasziniert die Verwandlung in eine Metropol- und Kulturregion. Seit 2003 sammelt, ordnet und archiviert Pixelprojekt_Ruhrgebiet ausgewählte Fotografien zu Themen des Ruhrgebiets und macht sie auf einer Internetseite sichtbar. Gegenwärtig umfasst diese digitale Fotosammlung 286 fotografische Serien von 178 Fotografinnen und Fotografen. Zu unterschiedlichen Anlässen werden einzelne Arbeiten aus der Sammlung in unterschiedlichen Ausstellungen als Original präsentiert. Mit seinem Leiter Peter Liedtke versteht sich Pixelprojekt_ Ruhrgebiet als visuelles Gedächtnis des Ruhrgebiets, aber auch als Kunstprojekt, das mit seinen Bildern den Entwicklungs- und Wandlungsprozess dieser Region begleitet. Anlässlich von RUHR.2010 stellt das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr dieses Projekt erstmals in einer großen Museumsausstellung vor. Gezeigt werden rund 120 Fotografien, die insbesondere den Wandel im Blick haben, den Wandel von einer Zeit "unter Tage" – bestimmt durch Bergbau und Schwerindustrie – hin zu einer im Entstehen begriffenen neuartigen Metropolregion. Indem die Fotografen fast seismografisch bestimmte Themen und Prozesse fokussieren, nehmen sie auch zukünftige Trends und Entwicklungen voraus. Beginnend mit Fotografien von Industrie- und Stadtlandschaften der 1920er und 1950er Jahre spannt die Ausstellung den Bogen bis in das 21. Jahrhundert. Vertreten ist ein vielfältiges Spektrum von Stilen und Bildsprachen, das von der Reportage und Dokumentation bis zur inszenierten und digital bearbeiteten Fotografie reicht. Die Ausstellung ist ein offizieller Beitrag zu Mapping the Region, dem Ausstellungsprojekt der RuhrKunstMuseen im Rahmen der Kulturhauptstadt RUHR.2010. Vorgestellt werden fotografische Arbeiten von: Dominik Asbach, Joachim Brohm, Christoph Buckstegen, Henning Christoph, Christian Diehl, Frank und Tinka Dietz, Birgit Hupfeld, Christoph Kniel, Brigitte Kraemer, Dirk Krüll, Horst Lang, Bernd Langmack, Britta Lauer, Peter Liedtke, Knut Wolfgang Maron, Duane Michals, Ben Plefka, Tania Reinicke, Vitus Saloshanka, Walter Schernstein, Heiner Schmitz, Georg Schreiber, Joachim Schumacher, Wolfgang Schwager, Sophia Simons, Anton Stankowski, Bettina Steinacker, Markus Steur, Tobias Uhlmann, Manfred Vollmer, Wolfgang Zurborn sowie eine Gemeinschaftsarbeit von Annette Jonak, Anne Lass, Patricia Neligan und Almut von Pusch.

ÜberTage - Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region / Pixelprojekt_Ruhrgebiet
© Bettina Steinacker
ÜberTage - Fotografische Positionen zur Gegenwart einer Region / Pixelprojekt_Ruhrgebiet
© Ben Plefka