Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Der erste Schritt - Der Einzelne und sein Leben im System
Liza Nguyen (Jg. 1979)
Still aus dem Film Hiatus Film, 2009
©Liza Nguyen

Der erste Schritt - Der Einzelne und sein Leben im System

6. Körber Foto Award

Anja Engelke » Katharina Gaenssler » Johanna Manke » Liza Nguyen » Julian Röder » Mona Simon » Andrzej Steinbach » Jan Stradtmann » Lorenz Strassl » Rivkah Young »

Exhibition: 22 Apr – 30 May 2010

Haus der Photographie / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

+49 (0)40-321030


www.deichtorhallen.de

Tue-Sun 11-18

6. Körber-Foto-Award Der erste Schritt - Der Einzelne und sein Leben im System In diesem Jahr findet der Körber-Foto-Award unter dem Titel "Der erste Schritt – Der Einzelne und sein Leben im System" statt. Zum sechsten Mal vergibt die Körber-Stiftung den Förderpreis an junge Fotografen in Deutschland. Der Körber-Foto-Award wird mit einer Ausstellung im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg begleitet. In einem Zeitraum von sechs Monaten erarbeiteten zehn Fotokünstler, die von einer Jury unter Vorsitz von Prof. Bernhard Prinz nominiert wurden, Foto-Essays zum vorgegebenen Thema. "Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt", sagt der Volksmund. Was einfach klingt, scheint indessen schwierig, denn die Vorstellung von Individualität ist ebenso in die Krise geraten wie eine Vielzahl globaler Systeme. Doch in diesen Krisen liegt zugleich eine Chance: Der Mensch beginnt, sein eigenes Handeln neu zu entdecken, seinen Gestaltungsspielraum neu zu ermitteln und zu definieren. Der Einzelne bleibt gefragt. Ihn zu mobilisieren, ist eine der wichtigsten Aufgaben bei der Gestaltung künftigen Zusammenlebens. Worauf es also ankommt, ist: der erste Schritt. Der einzelne Mensch. Dieser Fragestellung stellten sich die Fotografen Anja Engelke, Katharina Gaenssler, Johanna Manke, Liza Nguyen, Julian Röder, Mona Simon, Andrzej Steinbach, Jan Stradtmann, Lorenz Straßl und Rivkah Young. Vom 21. April bis zum 30. Mai 2010 werden die Fotoessays im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg präsentiert. Der Körber-Foto-Award 2010 geht an Liza Nguyen für ihre Arbeit »Hiatus« Die 31-jährige Fotokünstlerin erhält Nachwuchspreis der Körber-Stiftung Liza Nguyen (31) ist Preisträgerin des mit 2.500 Euro dotierten Körber-Foto-Awards 2010. Sechs Monate haben zehn junge Fotografinnen und Fotografen zum Thema »Der erste Schritt – Der Einzelne und sein Leben im System« Fotoessays erarbeitet. Bernhard Prinz, Vorsitzender der Jury, begründete die Entscheidung wie folgt: »Hiatus – zu Deutsch Lücke, Öffnung, Unterbrechung - bezeichnet auch die Erzählform des 3-minütigen Fotofilms, der sich mit den existentiellen Fragen des Lebens beschäftigt. Der Film basiert auf biografischen Erfahrungen. Mit der filmisch sequenziellen Erzählung entscheidet sich die Künstlerin für eine Präsentationsform, die die klassischen Darstellungsweisen der Fotografie erweitert. Besonders beeindruckt ist die Jury von der Dynamik und Leichtigkeit der Mittel, mit denen die Fotografin dieses schwere Thema in Bild und Text vorantreibt. Liza Nguyen gelingt es auf überzeugende Weise in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung neue Perspektiven auf Tod und Leben zu gewinnen, um dem Leben eine andere Richtung zu geben.« Seit 1999 lädt die Körber-Stiftung mit dem Körber-Foto-Award junge Fotografinnen und Fotografen ein, ihre Beobachtungen, Analysen und Statements zu einem vorgegebenen Thema in einem Foto-Essay zu erarbeiten. »Der erste Schritt – Der Einzelne und sein Leben im System« ist der Titel der aktuellen Ausschreibung. »Alle Arbeiten, die seit heute auch im Haus der Photographie ausgestellt sind, zeigen die ganz persönlichen Zugänge der jungen Künstler zum Wettbewerbsthema« erläuterte Kai-Michael Hartig, Leiter des Bereichs Junge Kultur der Körber-Stiftung. Noch bis zum 30. April 2010 ist die Ausstellung mit Fotoessays von Anja Engelke, Katharina Gaenssler, Johanna Manke, Liza Nguyen, Julian Röder, Mona Simon, Andrzej Steinbach, Jan Stradtmann, Lorenz Straßl und Rivkah Young zu sehen. Ort: Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg, Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg Begleitveranstaltungen zur Ausstellung: Dienstag, 27. April 2010 , 19.00 Uhr Gespräch u.a. mit Ingo Taubhorn, Kurator des Wettbewerbs, Heinz Bude, Soziologe und Ann- Christin Bertrand, Kunsthistorikerin Ort: KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg Mittwoch, 5. Mai 2010, 19.30 Uhr »Macht« liest eigens zu den Fotos produzierte Texte im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg.