Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Gabriele Münter Preis 2010
Katharina Bosse - 'Berge' (2007)
aus der Serie 'A Portrait of the Artist as a Young Mother'
Colornegative Print, Diasec
160 x 125 cm

Gabriele Münter Preis 2010

Preisträgerin: Christiane Möbus

Tina Bara » Katharina Bosse » Alba D'Urbano » Sabine Groß » Xenia Hausner » Farida Heuck » Ursula Neugebauer » Christina Paetsch » Beate Passow » Claudia Schmacke » Luzia Simons » Annegret Soltau » (e.) Twin Gabriel » Friederike von Rauch » Petra Weifenbach » & others

Exhibition: 14 Apr – 6 Jun 2010

Tue 13 Apr 19:00

Martin-Gropius-Bau

Niederkirchnerstr. 7
10963 Berlin

Gropius Bau

Niederkirchnerstr. 7
10963 Berlin

+49 (0)30-254860


www.gropiusbau.de

Wed-Mon 10-19

Gabriele Münter Preis 2010
Else Gabriel - 'Turpitudo/ScheiSS Künstlerin #1' (2008)
Performance/C-Print
160 x 130 cm

Veranstalter
Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer (GEDOK), Frauenmuseum in Bonn. Der GABRIELE MÜNTER PREIS wird ausgelobt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Kontakt
Gabriele Münter Preis-Büro im Frauenmuseum
Ulrike Mond, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn
Tel (0228) 69 19 55, Fax (0228) 69 61 64
www.gabrielemuenterpreis.de

Christiane Möbus ist Preisträgerin des Gabriele Münter Preises 2010

„Christiane Möbus lässt sich vom Paradox und vom Fragment faszinieren, vom Abbruch der gewohnten Geschichte und vom Einbruch des gespenstisch Überwirklichen in die normierte Wahrnehmung“, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über die Objektkünstlerin. Unter 1.362 Bewerberinnen ist Christiane Möbus nun als Preisträgerin des Gabriele Münter Preises 2010 ausgewählt worden. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im dreijährigen Turnus ausgelobt in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer (GEDOK) und dem Frauenmuseum in Bonn. Er ist europaweit der einzige Kunstpreis, der sich an Künstlerinnen wendet, die älter als 40 Jahre sind.

Der Preis wird am 13. April 2010 im Martin-Gropius-Bau in Berlin übergeben. Die feierliche Preisverleihung ist zugleich Eröffnung der Gabriele Münter Preis-Ausstellung, in der die Preisträgerin gemeinsam mit 39 weiteren Künstlerinnen der Gegenwart ausstellen wird. Zweite Station der Ausstellung ist das Frauenmuseum in Bonn.

Aus der Begründung der Jury:
„Die Jury würdigt die künstlerische Konsequenz eines Werkes, das metaphernreich eine kritische wie auch poetische Weltsicht zur Anschauung bringt. Das bildnerische Konzept von Christiane Möbus umfasst aktuelle Fragestellungen wie die nach der Umwelt, gesellschaftliche Prozesse sowie Mythen- und Legendenbildungen. In ihren Objekten und Installationen findet sie zu gleichermaßen präzisen wie sinnlichen Bildern und weist realen Gegenständen neue Funktionen zu.

Mit Christiane Möbus ehrt die Jury das bisherige Lebenswerk einer Künstlerin, die zugleich als Hochschullehrerin für Bildhauerei und angrenzende Bereiche an der Universität der Künste in Berlin ihre künstlerische Kompetenz weitervermittelt.“

Die neun Mitglieder der Jury waren:
Dr. Thomas Elsen (H2-Zentrum für Gegenwartskunst, Augsburg),
Prof. Dr. Michael Fehr (Universität der Künste, Berlin),
Annemarie Helmer-Heichele (BBK - Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, Berlin/ Augsburg),
Susanne Meier-Faust M.A. (GEDOK e.V. - Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer, Bonn/ Freiburg),
Ingrid Mössinger (Kunstsammlungen Chemnitz),
Marianne Pitzen (Frauenmuseum Bonn),
Dr. Beate Reifenscheid (Ludwig Museum Koblenz),
Dr. Brigitte Reinhardt (Ulmer Museum),
Katharina Schöllgen (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bonn).

Der Gabriele Münter Preis wird 2010 bereits zum sechsten Mal an eine herausragende Künstlerin verliehen. Vor Christiane Möbus erhielten den Preis Thea Richter und Gudrun Wassermann (1994), Valie Export (1997), Rune Mields (2000), Ulrike Rosenbach und Cornelia Schleime (2004) und Leni Hoffmann (2007). Der Gabriele Münter Preis ist europaweit der einzige Kunstpreis, der sich an Künstlerinnen wendet, die älter als 40 Jahre sind. Der Preis wurde ins Leben gerufen, da Frauen dieser Altersgruppe bei hoch dotierten Auszeichnungen deutlich unterrepräsentiert sind.

Namensgeberin des Preises ist die deutsche Malerin Gabriele Münter (1877-1962), eine bedeutende Künstlerin der Klassischen Moderne und 1911 Mitbegründerin der Münchner Künstlergemeinschaft „Der Blaue Reiter“

Gabriele Münter Preis 2010
Preisträgerin: Christiane Möbus - 'tödlich' (1997)
2 präparierte Eisbären
2 'Eisberge' (Holz, gespachtelt)
149 x 211 x 82 cm; 117 x 145 x 81 cm
Sammlung Neues Museum - Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg
Gabriele Münter Preis 2010
Friederike von Rauch - 'Berlin 11' (2005)
C-Print
100 x 100 cm