Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Under the Circumstances / Unter den Umständen
Stefan Burger
Würenlos, 2009
Inkjet-print on wall, 330 x 450 cm
© Stefan Burger

Stefan Burger »

Under the Circumstances / Unter den Umständen

Exhibition: 11 Sep – 14 Nov 2010

Fri 10 Sep 18:00

Fotomuseum Winterthur

Grüzenstr. 44+45
8400 Winterthur

+41 (0)52-2341060


www.fotomuseum.ch

Tue-Sun 11-18, Wed 11-20

Under the Circumstances / Unter den Umständen
Stefan Burger
Leap into the void under the supervision of a committee of experts, 2006
Inkjet-print on wooden wall, concrete, metal drums, 400 x 200 x 80 cm
© Stefan Burger

Stefan Burger – Under the Circumstances 11 September until 14 November 2010 (Main Gallery) Opening: Friday, 10 September 2010, 6 pm We have a penchant for cladding, disguising, draping, varnishing and covering up – the crooked wall, the aging face, the leaking oil rig, the dented bodywork. We have a penchant for fixing the world around us to hide the way it came about, the way it evolved or the way it works, so that it can just sit before us to be appreciated and admired like a perfect, glistening box. We like the outcome, the performance, the action, the event and the glamour – and we get rid of what’s in between, what’s absent, dull , the anticlimax, we wipe away everything we don’t want, tossing it into the real or virtual trashcan. Stefan Burger (*1977) is well aware of this display of perfection and presence (especially in photography with its ever so homogeneous surfaces, its brilliant appearance and its mass medial dissemination) and he scratches the surface, walking into the rear courtyard and coming across chaotic construction. He has a way of removing all the camouflage to reveal what lies underneath, things half finished, stuttering processes, the before and the after, the abandoned and the empty. It is not the blossoming flower pot that interests him but the empty planter. He exposes mechanisms: mechanisms of perception, production and operation. He also looks at the modus operandi of making art, producing pictures, and showing and exhibiting works. Curator of the exhibition: Urs Stahel. Artist’s talk with Stefan Burger on Sunday, 26 September, 11.30 am Artist’s book accompanying this first major exhibition: Stefan Burger – sehr sehr dünne Suppe / very very thin soup Eds. Sabine Schaschl and Urs Stahel, published at Christoph Merian Verlag / Kunsthaus Baselland / Fotomuseum Winterthur. 236 pages, bound in cloth, with essays (German/English) by Burkhard Meltzer, Sabine Schaschl, Urs Stahel and Georg Winter, approx. 150 color and B/W reproductions. Price: CHF 45.- We thank George Foundation, the Swiss Federal Office of Culture and Hulda and Gustav Zumsteg Foundation for their generous support of the catalogue and the exhibition. Additional support by Cassinelli-Vogel-Stiftung, Ernst Göhner Stiftung and Hans-Eggenberger-Stiftung. Stefan Burger – Unter den Umständen 11. September bis 14. November 2010 (Halle) Eröffnung: Freitag, 10. September 2010, ab 18 Uhr Wir verschalen, verkleiden, drapieren, lackieren, decken gerne ab und zu – die schiefe Wand, das alternde Gesicht, die ausbrechende Bohrstelle, die verbeulte Karosserie. Wir arrangieren unsere Welt gerne so, dass ihre Entstehung, ihr Mechanismus, ihr Operieren nicht mehr sichtbar sind, dass sie wie eine perfekte glänzende Box vor uns hingestellt, betrachtet und bewundert werden kann. Wir mögen das Resultat, den Auftritt, die Aktion, das Event und den Glanz – und retuschieren das Dazwischen, das Abwesende, Matte, den Antiklimax weg, wischen das Unerwünschte in den realen oder virtuellen Papierkorb. Stefan Burger (*1977) weiss um diese Performance des Perfekten und Präsenten (gerade auch bei der Fotografie, mit ihrer so homogenen Oberfläche, ihrer brillanten Erscheinung und ihrer massenmedialen Verbreitung) und kratzt hier am Lack, betritt da den Hinterhof, entdeckt dort eine chaotische Konstruktion. Mit Vorliebe entfernt er all die Kaschierungen und lenkt den Blick auf das Dahinterliegende, Halbfertige, Stotternde, auf das Davor und Danach, das Verlassene und Leere. Nicht der blühende Blumenstock interessiert ihn, sondern der leere Blumentrog. Sein Interesse gilt den Mechanismen des Wahrnehmens, Produzierens und Betreibens. Sein Blick fällt auf die Umstände des Kunstmachens, der Bilderherstellung, des Zeigens und Ausstellens von Werken. Kurator der Ausstellung ist Urs Stahel. Am Sonntag, 26. September, um 11.30 Uhr findet ein Künstlergespräch mit Stefan Burger statt. Zu dieser ersten grossen Museumsausstellung erscheint das Künstlerbuch Stefan Burger – sehr sehr dünne Suppe / very very thin soup, Hg. Sabine Schaschl und Urs Stahel, Christoph Merian Verlag / Kunsthaus Baselland / Fotomuseum Winterthur. 236 Seiten, Leinen gebunden, mit Essays (dt./engl) von Burkhard Meltzer, Sabine Schaschl, Urs Stahel und Georg Winter, ca. 150 Abbildungen. Preis: CHF 45.- Wir danken der George Foundation, dem BAK – Bundesamt für Kultur und der Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung für die grosszügige Unterstützung des Buches und der Ausstellung. Weitere Unterstützung durch Cassinelli-Vogel-Stiftung, Ernst Göhner Stiftung und Hans-Eggenberger-Stiftung.

Under the Circumstances / Unter den Umständen
Stefan Burger
Total-Liquidation, 2009
Found showcase, aluminium, glass, wood, fabric, 94 x 172 x 27 cm
Unique piece, Hauser & Wirth Collection, Henau
© Stefan Burger
Under the Circumstances / Unter den Umständen
Stefan Burger
Foghorn, 2008
C-print on aluminium, framed, 115 x 90 cm
© Stefan Burger