Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Im Land der Kirschblüte
Zwei Sumo-Ringer
Anonym, um 1885
© Reiss-Engelhorn-Museen / Forum Internationale Photographie

Im Land der Kirschblüte

Japanische Reisefotographien des 19. Jahrhunderts

Felice Beato » Kimbei Kusakabe » & others

Exhibition: 8 Nov 2011 – 3 Jun 2012

Reiss-Engelhorn-Museen FIP

C5 Museum Zeughaus
68159 Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen

Museum Zeughaus C5
68159 Mannheim

+49 (0)621-2933150


www.rem-mannheim.de

Tue-Sun 11-18

Im Land der Kirschblüte
Oiran (Edelkurtisane)
Studioaufnahme, anonym, um 1885
© Reiss-Engelhorn-Museen / Forum Internationale Photographie

Ins Land der Kirschblüte
Japanische Reisefotografien des 19. Jahrhunderts


bis 3. Juni 2012

Mit der fotohistorischen Sonderausstellung „Ins Land der Kirschblüte – Japanische Reisefotografien des 19. Jahrhunderts“ wirft das Forum Internationale Photographie der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim im Jubiläumsjahr „150 Jahre Freundschaft Deutschland – Japan“ einen besonderen Blick auf die Anfänge der Kulturbeziehungen zwischen diesen beiden Ländern.

Über 200 ausgewählte und teils noch nie gezeigte Aufnahmen laden ein, Japan im Spiegel der historischen Reisefotografie neu zu entdecken. Der Besucher wandelt auf den Spuren der Reisenden des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Er folgt der damals typischen Reiseroute durch die japanische Inselwelt, einer Welt, die durch eine rigorose Abschottungspolitik erst spät in den Bereich des touristisch Möglichen rückte. Erst seit der Mitte des 19. Jahrhunderts lockte die Faszination für die japanische „terra incognita“ ein gut betuchtes Großbürgertum in das sagenumwobene Land der Kirschblüte.

Die Ausstellung führt den Besucher zu den größten Städten, den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten sowie durch wildromantische Landschaften und eröffnet spannende Einblicke in das kulturelle Leben des Landes. Ergänzt werden die Fotografien durch ausgewählte Textpassagen aus zeitgenössischen Reiseberichten, die in ihrem sozio-historischen und kulturgeschichtlichen Kontext das europäische Japanverständnis zu dieser Zeit widerspiegeln.

Die ausgestellten Exponate dokumentieren sowohl den Aufbruch Japans in die Moderne als auch das Festhalten an traditionellen Lebensweisen. Imposante Städteansichten zeugen von einer rasch fortschreitenden Industrialisierung und einschneidenden städtebaulichen Veränderungen. Im Gegenzug vermitteln die Fotografien von Teehäusern und kunstvoll angelegten Park- und Tempelanlagen einen faszinierenden Eindruck von dem Facettenreichtum und Fortbestand überlieferter japanischer Kultur.

Der Mensch und seine Lebenswelt bilden einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung. Inszenierte Studioaufnahmen porträtieren Vertreter verschiedener Berufsstände. Die Fotografien zeigen Japaner als Akteure in Genreszenen wie auch in ihrem häuslichen Umfeld und belegen das enzyklopädische Interesse Europas am japanischen Alltagsleben.
Unter den exquisiten Exponaten befinden sich Aufnahmen von bedeutenden Pionieren der Fotografie wie Felice Beato, Baron Raimund von Stillfried, Adolfo Farsari, Tamamura Kozaburō und Kusakabe Kimbei, die die Entwicklung der Fotografie in Japan maßgeblich beeinflusst haben und deren Bilder für die fotografische Rezeptionsästhetik von Japan und seiner Kultur stilbildend wurden.

Als fototechnische Dokumente zeugen die aufwendig von Hand kolorierten Albuminpapierabzüge von der qualitätvollen Japanfotografie des ausgehenden 19. Jahrhunderts, die die Farbfotografie ein halbes Jahrhundert vor deren kommerzieller Verbreitung vorweg zu nehmen scheint und daher bis heute so faszinierend wirkt.

Die Ausstellung präsentiert unter anderem auch ein seltenes privates Fotoalbum, das den Alltag einer deutschen Unternehmerfamilie in Japan abseits aller touristischen Vorgaben und gewählten Inszenierungen aus einer völlig anderen Perspektive zeigt. Als authentische Zeugnisse eröffnen die privaten Albumbilder einen besonderen sozio-historischen Einblick auf den deutsch-japanischen Kulturkontakt.

Zur Ausstellung „Ins Land der Kirschblüte“ erscheint im Kehrer Verlag ein umfassender Katalog. Ein Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene bietet u.a. mit einer Filmreihe und verschiedenen Workshops weitere interessante Möglichkeiten in das Thema einzutauchen.

Im Land der Kirschblüte
Junge Frau mit Fächer
Studioaufnahme, Baron Raimund von Stillfried-Rathenicz, 1870er Jahre
© Reiss-Engelhorn-Museen / Forum Internationale Photographie
Im Land der Kirschblüte
Carl und Anna Reiß vor dem Buddha in Kamakura
Anonym, Frühjahr 1893
© Reiss-Engelhorn-Museen / Forum Internationale Photographie
Im Land der Kirschblüte
Junge Frau mit Pfeife
Studioaufnahme, Kusakabe Kimbei, 1880er Jahre
© Reiss-Engelhorn-Museen / Forum Internationale Photographie