Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Steven Klein, Kate Moss, 2011

Steven Klein »

Exhibition: 7 Jul – 8 Sep 2012

Thu 5 Jul 19:00

Camera Work CWC Gallery

Auguststr. 11–13
10117 Berlin

+49 (0)30-24048614


www.camerawork.de

Tue-Sat 11-19

Steven Klein, Case Study #13, Image 32, 2005

The exhibition will offer an insight into Klein’s work, featuring photographs from different points in his successful career. Steven Klein has created a unique visual language: Cinematic, surreal and often shocking, his photographic aesthetic is controversial, yet internationally admired.

Since the 1990s, Klein has produced numerous photo series with international stars. Apart from creating the exhibition installation "X-STaTIC PRO=CeSS" with photographs and videos of Madonna, Klein has worked with celebrities like Britney Spears, David Beckham, and recently, Kate Moss and Lady Gaga. The portrayal of these artists, who are famous for their controversial performances and eccentric life styles, seems an apt choice for Steven Klein, whose work has always been prone to provocation. In 2005, Klein created a photo series with two of the most celebrated film stars who were then just about to become Hollywood’s super couple: In "Case Study", Angelina Jolie and Brad Pitt portray an American family, erotic tension and themes like wealth and loneliness filtering through the seemingly perfect surface. The series is reminiscent of the motion picture »Mr. & Mrs. Smith«, in which Pitt and Jolie starred around the same time.

The show at CWC GALLERY also includes photographs from Klein’s popular and bizarre series »Valley of the Dolls« with fashion designer and film director Tom Ford. The series is a reckoning with today's ideal of beauty, increasingly pressuring people to resemble dolls rather than humans. The models in the photographs are clean-shaven men without hair on their chests and women with artificial breasts and lips. Beauty is no longer a question of creams or lotions but of Botox and face-lifting, and Klein shows the almost artificial bodies literally being polished. Tom Ford stands out in the middle of the models as the one who manipulates the bodies for them to meet aesthetic expectations. Steven Klein’s latest works also include a stunning series showing Kate Moss in historical dresses and complex settings, biblical references and religious imagery again stirring the controversy that has often accompanied Klein’s work.

About Steven Klein
Steven Klein’s work has been exhibited at museums and galleries worldwide, including shows at Gagosian Gallery and Deitch Projects. Most recently, his »Time Capsule« installation was exhibited at the Garage Center for Centemporary Culture in Moscow. He is a graduate of the Rhode Island School of Design and currently lives and works in New York.

___

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch Kleins Werk mit Photographien aus unterschiedlichen Phasen seiner erfolgreichen Karriere. Steven Klein hat eine einzigartige Bildsprache geschaffen: Cineastisch, surreal und häufig schockierend ist seine photographische Ästhetik kontrovers, polarisierend und zugleich international hoch angesehen.

Seit den 1990er Jahren hat Klein zahlreiche Photoserien mit internationalen Stars geschaffen. Neben der Ausstellungsinstallation "X-STaTIC PRO=CeSS" mit Photo- und Filmaufnahmen von Madonna hat Klein auch mit Berühmtheiten wie Britney Spears, David Beckham und kürzlich Kate Moss und Lady Gaga gearbeitet. Für Steven Klein, dessen Werk stets zur Provokation neigt, scheinen diese Künstler, die selbst für ihre polarisierenden Performances und ihren exzentrischen Lebensstil bekannt sind, eine treffende Wahl zu sein. 2005 photographierte Klein eine Serie mit zwei der berühmtesten Filmstars, die zur Zeit der Aufnahmen im Begriff waren, zu Hollywoods ultimativem Traumpaar zu werden: In "Case Study" portraitieren Angelina Jolie and Brad Pitt eine amerikanische Familie, unter der scheinbar perfekten Oberfläche brodeln erotische Spannung und Themen wie Wohlstand und Einsamkeit. Die Serie erinnert an den Film "Mr. & Mrs. Smith", in dem Pitt und Jolie im selben Jahr zu sehen waren.

Die Ausstellung in der CWC GALLERY zeigt darüber hinaus Photographien aus Kleins beliebter, bizarr anmutender Serie "Valley of the Dolle" mit Modedesigner und Filmregisseur Tom Ford. Die Serie ist eine künstlerische Abrechnung mit dem heutigen Schönheitsideal, das Menschen überzogen immer stärker wie Puppen aussehen lässt. Die Models in den Photographien sind glattrasierte Männer ohne Haare auf der Brust und Frauen mit künstlichen Brüsten und Lippen. Demnach ist Schönheit nicht länger das Produkt von Cremes oder Bodylotions, sondern von Botox und Faceliftings. Klein zeigt, wie die künstlich wirkenden Körper im wahrsten Sinne des Wortes auf Hochglanz poliert werden. Tom Ford sticht unter den Models hervor, er ist derjenige, der die Körper so manipuliert, dass sie die Erwartungen an die Ästhetik erfüllen.

Die jüngst entstandenen Arbeiten Kleins umfassen auch eine beeindruckende Porträtserie, die Kate Moss in historischen Kleidern und komplexen Settings zeigt, wobei biblische Referenzen und religiöse Bildsprache abermals eine Kontroverse auslösten – wie schon andere Werke von Steven Klein in der Vergangenheit.

Über Steven Klein
Steven Klein wurde 1965 geboren. Er studierte Malerei an der Rhode Island School of Design, bevor er sich erfolgreich in der Photographie etablierte. Photographien von Steven Klein wurden in vielen Galerien und Museen weltweit ausgestellt, darunter im International Center of Photography in New York, bei CAMERA WORK in Berlin sowie kürzlich im Garage Center for Contemporary Culture in Moskau, wo seine Installation "Time Capsule" präsentiert wurde. Zudem werden seine Arbeiten regelmäßig in renommierten Modemagazinen veröffentlicht. Steven Klein lebt und arbeitet in New York.

Steven Klein, Valley of the Dolls, Image No. 3, 2006