Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
LIVING ROOM
Naomi Schenck, aus der Serie: LIVING ROOM, Kann ich mal Ihre Wohnung sehen? (Hamburg 2012)

Naomi Schenck »

LIVING ROOM

Kann ich mal Ihre Wohnung sehen?

Exhibition: 3 Nov – 15 Dec 2012

Fri 2 Nov 19:30

Petra Rietz Salon Galerie


10115 Berlin

+49 0172-6491599


www.petrarietz.com

LIVING ROOM
Naomi Schenck, aus der Serie: LIVING ROOM, Kann ich mal Ihre Wohnung sehen? (Borneo 2012)

In ihrer zweiten Einzelausstellung „LIVING ROOM - Kann ich mal Ihre Wohnung sehen?“ zeigt Naomi Schenck Farbfotografien. Wie schon bei der Präsentation des "Archivs Verworfener Möglichkeiten" (2010) in der Petra Rietz Salon Galerie arbeitet die Künstlerin mit ihrem Fundus von Innenraumfotos, den sie während ihrer Tätigkeit als Szenenbildnerin angelegt hat und permanent erweitert. Während die Fotografien zunächst zu Dokumentationszwecken entstehen – mögliche Drehorte werden fotografisch festgehalten – greift Naomi Schenck für ihre künstlerische Arbeit auf dieses Bildmaterial zurück. Die Auswahl der Bilder orientiert sich an der Poesie der Orte und ihrer Atmosphären. Diesmal stehen private Wohnzimmer im Fokus, nicht aber unter voyeuristischen oder soziologischen Gesichtspunkten. Dass in fast allen abgebildeten Räumen ein Fernsehgerät zu sehen oder seine Präsenz indirekt erahnbar ist, kann als Hinweis auf die Verschränkung von Fakten und Fiktionen, von Privatwelt und Öffentlichem verstanden werden. Der funktionale Entstehungskontext bleibt den Fotografien stets als eine Art Resonanzboden eingeschrieben. Die gezeigten Fotografien entstanden in Deutschland, Italien, Irland, USA und Malaysia.

Parallel zu ihren Fotoarbeiten verfasst Naomi Schenck Texte, die literarische Schlaglichter darauf werfen, was es heißt, mit professioneller Absicht in die Privatsphäre fremder Menschen einzudringen.

Zur Vernissage am 2. November liest Jan Josef Liefers einige dieser Texte.

Naomi Schenck (*1970 in Santa Monica, USA) studierte Malerei und Bühnenbild an der Kunstakademie Düsseldorf, arbeitet seit 1996 als Szenenbildnerin für Film- und Fernsehproduktionen und schreibt Stücke für Theater und Hörfunk.