Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Lewis Baltz
Santa Cruz (B), 1970
aus der Serie The Prototype Works
Albertina, Wien - Erworben mit Unterstützung der Kunstsektion des Bundes (Galerienförderung)

Lewis Baltz »

Exhibition: 1 Mar – 2 Jun 2013

Thu 28 Feb 18:30

Albertina

Albertinaplatz 1
1010 Wien

+43 (0)1-534830


www.albertina.at

Mon-Sun 10-18, Wed 10-21

Lewis Baltz
Gilroy, 1967
aus der Serie The Prototype Works
Albertina, Wien - Erworben mit Unterstützung der Kunstsektion des Bundes (Galerienförderung)

LEWIS BALTZ

1 March to 2 June 2013

The landscape photographs by the US-American Lewis Baltz are characterized by deserted and frequently devastated peripheries. In 1970s, he revolutionized fine-art photography with motifs that had previously not been thought worth depicting, such as industrial buildings, suburban housing developments, and wasteland.

From March 2013, the Albertina will dedicate an exhibition comprising as many as several hundreds of photographs to this artist, who was born in Newport Beach, California, in 1945. On display will be, among other works, the famous series The Tract Houses (1971) and The New Industrial Parks Near Irvine (1973–75), through which Baltz fundamentally reformed the genre of landscape photography, thereby addressing the disastrous impact of technology on society in the twentieth century.

Baltz’s imagery reveals itself as thoroughly innovative: in formally rigid photographs, such as in the series The Prototype Works (1967–76), the artist has defamiliarized architectural motifs to such an extent that they turn into almost abstract forms and surfaces. This utterly precise language of form, by which Baltz focuses on the materiality and surface textures of the objects depicted, demonstrates the influence of Minimal Art on his work. With their allusions to further artistic movements, such as Conceptual Art and Land Art, Baltz’s photographs turn out to be a play with citations and references that is to be analyzed in this exhibition.

The show will highlight outstanding works by Lewis Baltz, which apart from the aforementioned examples will include the series San Quentin Point (1981) and the colour photographs of Sites of Technology (1989–91). The Albertina seizes this exhibition as an opportunity to display exceptional photographs from its own holdings in the form of the two series The New Industrial Parks Near Irvine and The Prototype Works. Further excellent works by such artists as Robert Smithson, Ed Ruscha, Bernd & Hilla Becher, and Donald Judd will visualize artistic influences that proved to be crucial for Lewis Baltz’s work. This contextualization is meant to present the complexity of Lewis Baltz’s œuvre on the one hand and pay tribute to one of the most important photographers of the second half of the twentieth century on the other.

Lewis Baltz
Southeast Corner, Semicoa, 333 McCormick, Costa Mesa, 1974
aus der Serie The New Industrial Parks Near Irvine, California
Albertina, Wien

LEWIS BALTZ

1. März bis 2. Juni 2013

Menschleere und oftmals verwüstete Peripherien kennzeichnen die Landschaftsfotografien des US-Amerikaners Lewis Baltz. Mit bis dato nicht darstellungswürdigen Sujets, wie Industriegebäuden, Vorstadtsiedlungen und Brachlandschaften revolutionierte er die künstlerische Fotografie in den 1970er-Jahren.

Die Albertina widmet dem 1945 in Newport Beach, Kalifornien, geboren Künstler ab März 2013 eine mehrere hundert Fotos umfassende Ausstellung. Darin vertreten sind unter anderem die berühmten, seriell konzipierten Arbeiten The Tract Houses (1971) oder The New Industrial Parks Near Irvine (1973–75), durch die Baltz das Genre der Landschaftsfotografie grundlegend erneuerte und die desaströsen Auswirkungen der technologisierten Gesellschaft des 20. Jahrhunderts thematisierte.

Als innovativ erweist sich Baltz‘ Bildsprache: In formal strengen Fotos, wie sie beispielsweise die Serie The Prototype Works (1967–76) zeigt, verfremdete der Künstler architektonische Motive zu beinahe abstrakten Formen und Flächen. Die äußerst präzise Formensprache, in der Baltz auf die Materialität und die Oberflächenstrukturen der dargestellten Objekte fokussiert, veranschaulicht den Einfluss der Minimal Art auf seine Arbeit. Anspielungen auf weitere Kunstströmungen wie Concept- und Land-Art charakterisieren Baltz’ Fotos als zitatenreiches Verweisspiel, das in dieser Ausstellung erforscht werden soll.

In der Schau werden herausragende Arbeiten von Lewis Baltz präsentiert, unter denen sich neben den bereits genannten Werken auch Serien wie San Quentin Point (1981) und die farbige Arbeit Sites of Technology (1989–91) befinden. Mit den beiden Serien The New Industrial Parks Near Irvine und The Prototype Works können darüber hinaus auch hervorragende Fotografien aus den Beständen der Albertina vorgestellt werden. Weitere exzellente Arbeiten von KünstlerInnen wie Robert Smithson, Ed Ruscha, Bernd & Hilla Becher und Donald Judd verdeutlichen künstlerische Einflüsse, die sich für Lewis Baltz Werk als essentiell erweisen. Anhand dieser Kontextualisierung wird einerseits das Werk von Lewis Baltz in seiner Komplexität vorgestellt und andererseits einer der wichtigsten Fotografen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts adäquat gewürdigt.

Lewis Baltz
Seaside, 1970
aus der Serie The Prototype Works
Albertina, Wien - Erworben mit Unterstützung der Kunstsektion des Bundes (Galerienförderung)