Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
OSTKREUZ. Westwärts
Annette Hauschild © OSTKREUZ / 2013

OSTKREUZ. Westwärts

Neue Sicht auf Charlottenburg

Jörg Brüggemann » Espen Eichhöfer » Sibylle Fendt » Annette Hauschild » Tobias Kruse » Werner Mahler » Dawin Meckel » Thomas Meyer » Anne Schönharting » Jordis Antonia Schlösser  » Linn Schroeder » Heinrich Völkel » Maurice Weiss »

Exhibition: 20 Sep – 24 Nov 2013

Thu 19 Sep 19:00

C/O Berlin

Hardenbergstr. 22-24
10623 Berlin

+49 (0)30-28444160


www.co-berlin.org

Daily 11-20

OSTKREUZ. Westwärts
Jörg Brüggemann © OSTKREUZ / 2013

OSTKREUZ. Westwärts
Neue Sicht auf Charlottenburg


Open-Air-Ausstellung: 20. September bis 24. November 2013
Eröffnung: 19. September 2013, um 19 Uhr vor dem Amerika Haus

Zoo, Bahnhof, Universitäten, Boulevards, Straßenstrich, Luxus, Touristenattraktionen und Armut – alles zeitgleich auf einem Quadratkilometer. Was für Kontraste! Was für ein Sehnsuchtsort! Das westliche Charlottenburg ist seit jeher geprägt von geschäftiger Dynamik und parallelen Lebenswelten. Ein ewig menschlicher Fluss und urbaner Parcour ohne wirkliche Begegungen. Hier läuft jeder nebeneinander her und sucht im Slalom seinen Freiraum. C/O Berlin hat 14 Fotografen der Agentur OSTKREUZ gebeten, Charlottenburg und seine Bewohner zu erkunden sowie die vielfältigen Geschichten und soziale Schichten hinter dem hektischen Treiben und den Fassaden freizulegen.

Jörg Brüggemann, Espen Eichhöfer, Sibylle Fendt, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Tobias Kruse, Werner Mahler, Dawin Meckel, Thomas Meyer, Jordis Antonia Schlösser, Anne Schönhartig, Linn Schröder, Maurice Weiss und Heinrich Völkel machen eine visuelle Bestandsaufnahme dieses städtischen Mikrokos- mos zwischen Realität und Klischees, Prunk und Heruntergekommenen, Wissenschaft und Kommerz, Aufbruch und Niedergang. Ihre fotografischen Essays sind Auseinandersetzungen mit dem aktuellen Wandel, den Eigenheiten und Mythen rund um das Zooviertel.

2010 präsentierten die OSTKREUZ-Fotografen in der Ausstellung „Die Stadt . Vom Werden und Vergehen“ bei C/O Berlin die unterschiedlichen Formen und Entwicklungen globalen, urbanen Lebens. Die aktuelle Ausstellung „Westwärts“ greift diese Thematik auf, fokussiert sich dabei jedoch auf lokale Strukturen. Sie umfasst ca. 100 Fotografien in Schwarz/Weiß und Farbe und wurde von Felix Hoffmann kuratiert. Gesponsort wird die Ausstellung von der Weberbank, die als langjährigen Partner C/O Berlin vor allem in der derzeitigen Umbauphase unterstützt.

OSTKREUZ. Westwärts
Anne Schönharting © OSTKREUZ / 2013

OSTKREUZ wurde 1990 von sieben Fotografen in Berlin gegründet und gilt als eine der bedeutendsten Fotografenagenturen Deutschlands. Heute zählt die Agentur achtzehn Mitglieder. Fast jeder von ihnen wurde mit nationalen oder internationalen Preisen ausgezeichnet. Ihre Arbeiten sind weltweit in zahlreichen Kunstsammlungen vertreten. Die Fotografen arbeiten für renommierte Magazine, unter anderem für Newsweek, Stern, GEO oder New York Times Magazine. Weitere Informationen unter www.ostkreuz.de.

Zur Zeit wird das Amerika Haus renoviert. Die Eröffnung des Gebäudes ist für das Frühjahr 2014 geplant. Noch während der Umbauphase zeigt C/O Berlin die ersten Ausstellung am neuen Standort. Jedoch nicht im Amerika Haus selbst, sondern open air vor dem Gebäude. 24 Stunden pro Tag, sieben Tage pro Woche und für jeden kostenlos zugänglich - ein visuelles Intermezzo bis zur Wiedereröffnung. Im Juli 2013 hat C/O Berlin eine Ausstellung mit 15 Tafeln über die Historie des Amerika Hauses und seiner Umgebung eröffnet. Die OSTKREUZ-Fotografen setzen dieses Serie fort, dokumentieren jedoch die Gegenwart.

OSTKREUZ. Westwärts
Tobias Kruse © OSTKREUZ / 2013
OSTKREUZ. Westwärts
Jordis Antonia Schlösser © OSTKREUZ / 2013