Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Urban Stage
Gudrun Kemsa: Fifth Avenue 1, 2009, 86 x 198 cm, C-Print, Diasec

Gudrun Kemsa »

Urban Stage

Exhibition: 16 May – 7 Jul 2013

Wed 15 May 19:00

LVR-Rheinsches LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn

LVR LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn

0228-20700


www.landesmuseum-bonn.lvr.de

Tue-Sun 11-18, Sat 13-18

Urban Stage
Gudrun Kemsa: Fifth Avenue 2, 2009, 86 x 198 cm, C-Print, Diasec

Gudrun Kemsa
URBAN STAGES


Ausstellung: 16. Mai bis 7. Juli 2013
Eröffnung:

Gudrun Kemsa (geb. 1961) gilt als eine der wichtigsten deutschen Foto- und Videokünstlerinnen der Gegenwart. In ihren fotografischen Arbeiten und Video-Installationen beschäftigt sie sich mit der Darstellung von Raum, Zeit und Bewegung. Ihr Blick gilt öffentlichen, meist urbanen Räumen im Außenbereich wie Straßen, Promenaden, Plätzen und Parks. Die Aufnahmen entstanden in Metropolen wie Paris, New York, Rotterdam, Berlin und Dubai. Manche Orte sind eindeutig zu identifizieren, andere erscheinen zeitlos und austauschbar.

Kemsa konfrontiert die Rastlosigkeit des urbanen Lebenswandels mit der Erhabenheit und der suggestiven Intensität ihrer Foto- und Videoarbeiten. Inmitten der Flüchtigkeit des Augenblicks erspürt Gudrun Kemsa Situationen, die den Augenblick einfangen und ihn zugleich transzendieren. So gelingt es ihr, in der Banalität des städtischen Alltags Konstellationen in den Blick zu nehmen, die grundlegende menschliche Zeiterfahrungen vermitteln und die Betrachter zu einer aktiven Form der Rezeption bewegen.

Gudrun Kemsa studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Karl Bobeck und David Rabinowitch. Seit 1997 folgten eigene Lehraufträge, seit 2001 ist sie Professorin für Bewegte Bilder und Fotografie an der Hochschule Niederrhein in Krefeld.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Kehrer-Verlag erschienen, der mit dem Prädikat „Deutscher Fotobuch-Preis – Nominiert 2011“ ausgezeichnet wurde. Er kostet im Museumsshop und im Buchhandel 30 Euro.

Darin schreibt Matthias Harder: „So zeichnet sich eine interessante Entwicklung in Kemsas Werk ab: eine Abkehr vom ausschließlichen Blick auf die Architektur hin zum urbanen Bühnengeschehen, in dem Menschen als Statisten und Protagonisten die Rolle einer Verlebendigung sowie eines raumkonstituierenden Faktors übernehmen. Doch deren Bewegung, gleichzeitig im eigenen Videowerk ein zentraler Aspekt, wird hier eingefroren. Es entsteht eine unvergleichliche kühle Statik als Spielart der street photography, dieser jahrzehntealten Kategorie der Fotografiegeschichte."

Weitere Informationen auf der Homepage der Künstlerin: www.kemsa.de

Urban Stage
Gudrun Kemsa: Fifth Avenue 3, 2009, 86 x 198 cm, C-Print, Diasec

Rahmenprogramm:
Künstlerführung und Vorführung von Kurzfilmen in der Ausstellung „URBAN STAGE“
Freitag, 5. Juli um 19 Uhr

Gudrun Kemsa und Lothar Altringer führen durch die Ausstellung, in der die Künstlerin die Rastlosigkeit des urbanen Lebenswandels mit der Erhabenheit und der suggestiven Intensität ihrer Foto- und Videoarbeiten konfrontiert.

Im Anschluss zeigt Gudrun Kemsa Kurzfilme von befreundeten Künstlerinnen und Künstlern: Anna Anders (D), Matthias Beckmann (D), Daniel Burkhardt (D), Ursula Damm (D), Gertrud Fischbacher (A/D), Robert F. Hammerstiel (A), Freya Hattenberger (D), Andreas Korte (D), Mischa Kuball (D), Jörg Mandernach (D), Katharina Mayer (D), Aki Nakazawa (J/D), Thomas Nowotny (A), Irena Paskali (MKD), Johanna Reich (D), Thyra Schmidt (D), Corinna Schnitt (D), Birgitta Thaysen (D), Myriam Thyes (D), Maria Vedder (D), Veronika Veit (D), Jan Verbeek (D) Anja Wiese (D), Elisabeth Wörndl (A), André Chi Sing Yuen (CH/D).

Eine Veranstaltung des LVR-LandesMuseum Bonn in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Photo Archiv e.V., in Kooperation mit der Videonale Bonn

Urban Stage
Gudrun Kemsa: Scène 15a, 2005, 84 x 198 cm, C-Print, Diasec
Urban Stage
Gudrun Kemsa: Scène 15b, 2005, 84 x 198 cm, C-Print, Diasec