Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
"The Bitter Years" is a tribute to documentary photography, featuring more than 200 images from one of the greatest collective projects in the history of photography: the documentation of rural America during the Great Depression by the Farm Security Administration. Created in 1962 by Edward Steichen for the Museum of Modern Art (MoMA) in New York, the exhibition is today housed permanently in the Waassertuerm+Pomhouse in Dudelange, bringing together the iconic works of photographers, such as Walker Evans, Dorothea Lange, Arthur Rothstein and Russell Lee.

________________________________________ "The Bitter Years" est un hommage à la photographie documentaire, rassemblant plus de 200 images issues d’un des plus grands projets collectifs de l’histoire de la photographie : la documentation de l’Amérique rurale lors de la Grande Dépression par la Farm Security Administration. Réalisée en 1962 par Eward Steichen pour le Museum of Modern Art de New York (MoMA), l’exposition abritée aujourd’hui en permanence au Waassertuerm+Pomhouse à Dudelange, regroupe les oeuvres iconiques de photographes tels que Walker Evans, Dorothea Lange, Arthur Rothstein und Russell Lee.

________________________________________ "The Bitter Years" ist eine Hommage an die Dokumentarfotografie. Sie umfasst mehr als 200 Aufnahmen, entnommen aus einem der größten Gemeinschaftsprojekte der Geschichte der Fotografie: dem von der Farm Security Administration realisierten Dokumentarwerk über das ländliche Amerika in Zeiten der Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre. Die Ausstellung wurde 1962 von Edward Steichen für das Museum of Modern Art (MoMA) gestaltet, und ist heute dauerhaft im Waassertuerm+Pomhouse in Düdelingen untergebracht. Sie beinhaltet ikonische Werke von Fotografen wie Walker Evans, Dorothea Lange, Arthur Rothstein und Russell Lee.