Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Fotografie Neu Denken. Der Podcast.
© Andy Scholz / fotografieneudenken.de / VG Bildkunst Bonn 2020

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.

Festival fotografischer Bilder Regensburg 2020

Espen Eichhöfer » Boris Eldagsen » Florian Jaenicke » Nora Klein » Paul Kooiker » Simon Lehner » Katharina Mayer » Stefan Ostermeier » Birthe Piontek » Johanna Reich » Johanna Reich » Berit Schneidereit » Andy Scholz » Oliver Sieber » Juergen Staack » Katja Stuke » Olaf Unverzart » & others

Podcast: 22 Oct – 15 Nov 2020

Festival fotografischer Bilder Regensburg


93047 Regensburg


www.festival-fotografischer-bilder.de

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.
© Andy Scholz / fotografieneudenken.de / VG Bildkunst Bonn 2020

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.

Eine Initiative des FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER 2020:

22. Oktober bis 15. November 2020

Internationales Symposium:
Freitag 23. & 24. Oktober 2020

Weitere Informationen:
fotografieneudenken.de
festival-fotografischer-bilder.de

Seit Juni 2020 ist der Audio-Podcast "Fotografie Neu Denken" online mit Themen rund um Fotografie und fotografische Bilder in unserem Alltag, in der Kultur und in der Gesellschaft. Der Inititator Andy Scholz spricht mit Foto- und Kunstschaffenden, mit Wissenschaftler*innen und Expert*innen aus der angewandten und künstlerischen Fotografie, der Fototheorie, der Fotogeschichte – eben jene, die fotografische Bilder erarbeiten, vermitteln und über sie nachdenken. Es kommen darüber hinaus Menschen zu Wort aus den Bereichen der Philosophie, Soziologie, Medien-, Kultur-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Genauso möchte Andy Scholz aber auch jenen Gehör verschaffen, die einfach nur fotografieren, das Fotografieren lieben und sich dafür begeistern.

"Das fotografische Bild ist Werkzeug und Instrument. Material und Rohstoff. Inspiration und Wissenschaft. Individuum und Gesellschaft." Andy Scholz, Juni 2020

Ein Diskussionsforum soll entstehen zum Thema "Fotografische Bilder" heute und und ihre gesellschaftliche Relevanz in unserem Alltag. Wie kommunizieren wir jetzt und in Zukunft? Warum und was fotografieren wir – und wieviel. Was macht die Fotografie und das fotografische Bild mit der Kunst, der Gesellschaft und unseren Kindern. Welche Auswirkungen haben aktuelle Entwicklungen einer niederschwelligen Verfügbarkeit von Online-Angeboten für unseren Alltag, unsere Kinder und die Kunst.

Moderator und Initiator des wöchentlich erscheinen und jeder zeit online verfügbaren Podcasts ist Andy Scholz (* 1971 Varel). Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Fotografie an der HBK Braunschweig und in Essen an der Folkwang Universität der Künste, u.a. bei Jörg Sasse und Bernhard Prinz. Er ist Künstler, Autor und künstlerischer Leiter vom Festival Fotografischer Bilder, das er gemeinsam 2016 mit Martin Rosner in Regensburg gründete. Seit 2012 hatte er verschiedene Lehraufträge an der Universität Regensburg, der Fachhochschule Würzburg, der North Dakota State University, der Philips-Universität Marburg und der Ruhr-Universität Bochum. Er lebt und arbeitet in Essen.

Podcast-Episoden, die bereits online sind:
Dr. Stefan Gronert, Prof. Birthe Piontek, Espen Eichhöfer, Matthias Klos, Barbara Hofmann-Johnson, Olaf Unverzart, Johanna Reich, Prof. Dr. Bernhard Dotzler, Juergen Staack, Anna Gripp, Prof. Katharina Mayer, Boehm Kobayashi / Katja Stuke und Oliver Sieber, Prof. Dr. Dipl.-Ing. Volker Jansen, Dr. Franziska Kunze

Episoden in Produktion, die in den nächsten Tagen und Wochen online gehen:
Simon Lehner, Ingo Taubhorn, Stefan Ostermeier, Florian Jänicke, Matthias Weich, Boris Eldagsen, Dr. Nadia Ismail, Nora Klein, Dr. Rupert Pfab und Daniel Kempf-Seifried

Idee, Produktion, Redaktion, Moderation: Studio Andy Scholz – Essen 2020

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.
fotografieneudenken.de
andyscholz.com
info@andyscholz.com

Die Episoden sind überall zu hören, wo es Podcasts gibt:
Spotify
podigee
Apple Podcast, Deezer usw.
und auf der Podcast eigenen Webseite: fotografieneudenken.de/podcasts

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.
© Andy Scholz / fotografieneudenken.de / VG Bildkunst Bonn 2020

Eine Inititative im Rahmen des FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER in Regensburg

22. Oktober bis 15. November 2020
Eröffnung: 22. Oktober 2020, 19 Uhr
mit Impulsvortrag von Barbara Hofmann-Johnson
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg

Das Festival Fotografischer Bilder geht nach erfolgreicher Premiere im Jahr 2017 in die zweite Runde: Am 22. Oktober 2020 wird das Festival mit einem international besetzten Symposium, einer internationalen Ausstellung und mehreren Partnerausstellungen eröffnet. Thema: Die herausragende und herausfordernde Bedeutung von fotografischen Bildern in unserem Alltag und in der Gesellschaft.

Initiiert und organisiert wird das Festival von Martin Rosner und Andy Scholz in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt Regensburg.

Das internationale Symposium am 23. und 24. Oktober 2020 beschäftigt sich mit Fragen wie: Was sehen wir eigentlich? Wie relevant ist das, was wir sehen? Wie spiegelt sich das in der Gesellschaft und dann in künstlerischen Arbeiten wider? Wie gehen Kunstschaffende damit um? Was denken Philosophen und Soziologen darüber? Was machen fotografische Bilder mit uns? U.a. mit Barabara Hofmann-Johnson, Nora Klein, Matthias Weich, Prof. Dr. Dipl.-Ing. Volker Jansen, Dr. Rupert Pfab, Prof. Katharina Mayer, Prof. Dr. Bernhard Dotzler und Dr. Helmut Hein.

In der begleitenden Hauptausstellung mit dem Titel: "HÖHER. SCHNELLER. WEITER." sind ausgewählte Arbeiten von international renommierten Künstlern zu sehen: Juergen Staack, Birthe Piontek, Miriam Böhm, Berit Schneidereit, Johanna Reich, Nora Klein, Daniel Kempf-Seifried, Espen Eichhöfer, Olaf Unverzart, Simon Lehner und Paul Kooiker.

Der Ausstellungstitel "HÖHER. SCHNELLER. WEITER" ist für Festivalkurator Andy Scholz "ein salopper, geflügelter und comicartiger Dreiklang". Ein Dreiklang, der die herausragende und herausfordernde Bedeutung fotografischer Bilder erahnen lässt. Dahinter verbergen sich Übermaß, Geschwindigkeit, Superlative – ebenso wie Zufall, Banalität, Beliebigkeit. Zustände, denen wir mehr oder weniger ständig ausgesetzt sind.

Die Arbeiten werden vom 22. Oktober bis 15. November 2020 in den Ausstellungsräumen des Kunst- und Gewerbevereins in Regensburg zu sehen sein.

Weitere Informationen: festival-fotografischer-bilder.de