Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Blossom
Anna Halm Schudel
red tulip in front of red, 2021
C-Print on Fuji Crystal Archive on Aludibond behind 4 mm acrylic glass
75 x 50 cm
Edition of 7

Anna Halm Schudel »

Blossom

Exhibition: – 18 Dec 2021

Sat 9 Oct

in focus Galerie

Hauptstr. 114
50996 Köln

+49 (0)177 -3202913


www.infocusgalerie.de

Wed-Fri 16-19, Sat 11-15 + b.a.

Blossom
Anna Halm Schudel
tulips lake, 2013
C-print on Fuji Crystal Archive on Aludibond behind 4 mm acrylic glass
70 x 50 cm
Edition of 7

Anna Halm Schudel
"Blossom"


Exhibition: 24 April – 1 July 2021

Book Signing and artist talk: Saturday, 29 May, 2021, 12pm & 3 pm
Please register: arnold@infocusgalerie.com or 0177 3202913

Virtual tour: here

Personal visits are possible in May by appointment: +49 177 3202913.

From the ancient mural to the baroque still life to contemporary photography: flowers are one of the most popular motifs in art history. For 25 years, Zurich-based photographer Anna Halm Schudel has been working on the traditional subject. She celebrates the luminous splendour of colours and the variety of shapes and thus the seduction of flowers. Equally passionately, the photographer follows the process of fading and wilting, shooting dry or underwater bouquets. Blossom combines decorative splendour with a memento mori.

Anna Halm Schudel loves flowers. But flowers are not just flowers. The pictures of Anna Halm Schudel make the flowers speak. They reveal themselves to us, show themselves from all sides and they make no secret of their aging process. How often do we carelessly pass a bouquet of flowers.

We may perceive the splendor of colour in an angle of the eye, but seconds later the impression has already faded. This is where Anna Halm Schudel's photographs begin. "Take your time. Look at me," the flowers that the photographer immortalized in this work would like to tell us.

Anna Halm Schudel actually comes from advertising photography with her husband Peter. The two ran a photo studio together in Zurich, so it is not surprising that Anna does not photograph the flowers somewhere outside, but in her studio, where she can indulge in the ideal position and the perfect lighting. Portraits of the flowers are not simply created, but Anna Halm Schudel gives us with her sophisticated technique an insight into a world of flowers that only bees and insects otherwise know. A magnificent nature is revealed to us – a macro-world that we know in theory, but which we have never seen in this beauty and perfection.

The aging process and the withering is also the subject of Anna Halm Schudel's photographs. They show us how beautiful flowers can look if we had disposed of them a long time ago. This process is accompanied by a subtle colour scheme: while the images of fresh flowers with a high saturation of colour work on us, delicate, grey-pasted tones underline their decay, thus emphasizing the whole drama.

In addition to the original works, the book "Blossom" awarded with the silver medal of the German Photo Book Prize 2020 (48 €) and two posters in 80 x 60 cm from an edition of 90 Ex. (red tulip in vase in front of red and Christmas roses in soap bubble, 20 €) are also offered.

Exhibition with the support of: Neustart Kultur // Kunstfonds Bonn

Blossom
Anna Halm Schudel
purple tulip in green vase, 2020
C-print on Fuji Crystal Archive on Aludibond behind 4 mm acrylic glass
55 x 40 cm
Edition of 7

Anna Halm Schudel
"Blossom"


24. April bis 1. Juli 2021

Buchsignierung & Künstlergespräch: Samstag, 29. Mai 2021, 12 Uhr und 15 Uhr
Anmeldung: arnold@infocusgalerie.com oder 0177 3202913.

Virtueller Ausstellungsrundgang: hier

Persönliche Besuche sind im Mai mit Terminvereinbarung möglich: 0177 3202913.

Vom antiken Wandbild über das barocke Stillleben bis zur Fotografie der Gegenwart: Blumen gehören zu den beliebtesten Motiven der Kunstgeschichte. Seit 25 Jahren beschäftigt sich die Züricher Fotografin Anna Halm Schudel mit dem traditionsreichen Sujet.

Mit der Kamera zoomt sie in Blumenkelche hinein und an Blütenstempel oder Blattadern heran. Sie zelebriert die leuchtende Farbenpracht und Formenvielfalt und damit die Verführungskunst der Blumen. Ebenso leidenschaftlich verfolgt die Fotografin den Prozess des Ausbleichens und Welkens und nimmt trockene oder unter Wasser driftende Sträuße auf. Blossom vereint dekorative Pracht mit einem Memento mori.

Anna Halm Schudel liebt Blumen. Doch Blumen sind nicht einfach Blumen. Diese Fotografien lassen die Blumen sprechen. Sie offenbaren sich uns, zeigen sich von allen Seiten und sie machen aus ihrem Alterungsprozess kein Geheimnis.

Wie oft gehen wir achtlos an einem Blumenstrauß vorbei. Vielleicht nehmen wir die Farbenpracht in einem Augenwinkel wahr, aber Sekunden später ist der Eindruck bereits verblasst. Genau hier setzen die Fotografien von Anna Halm Schudel ein. "Nimm Dir Zeit. Schau mich an", möchten uns die Blumen sagen, welche die Fotografin in diesem Werk verewigt hat.

Von den Blumen entstehen nicht einfach Porträts, sondern Anna Halm Schudel gibt uns mit ihrer raffinierten Technik Einblick in eine Blumenwelt, die sonst nur die Bienen und Insekten kennen. Eine prachtvolle Natur offenbart sich uns – ein Makrowelt, die uns theoretisch zwar bekannt ist, die wir jedoch in dieser Schönheit und Perfektion noch nie gesehen haben.

Auch der Alterungsprozess, das Welken und Verdorren, ist Thema in Anna Halm Schudels Bildern. Sie führen uns vor Augen, wie schön Blumen aussehen können, wenn wir sie schon längst entsorgt hätten. Untermalt wird dieser Prozess durch eine subtile Farbgebung: Während die Bilder frischer Blumen mit einer hohen Farbsättigung auf uns wirken, untermalen zarte, graupastellene Töne ihren Zerfall und betonen damit die ganze Dramatik.

Neben den Originalarbeiten werden auch das mit der Silbermedaille des Deutschen Fotobuchpreises 2020 ausgezeichnete Buch "Blossom" (48 €) sowie zwei Poster (80 x 60 cm) aus einer Auflage von 90 Ex. (rote Tulpe in Vase vor rot und Christrosen in Seifenblase, je 20 €) angeboten.

Ausstellung mit freundlicher Unterstützung: Neustart Kultur // Kunstfonds Bonn

Blossom
Anna Halm Schudel
tulip, photogramm, 2003
C-print on Fuji Crystal Archive on Aludibond behind 4 mm acrylic glass
55 x 40 cm
Edition of 7
Blossom
Anna Halm Schudel
wilted Tulips in vase, 2018
C-print on Fuji Crystal Archive on Aludibond behind 4 mm acrylic glass
100 x 100 cm
Edition of 7