Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Sky & Forest
Forest © Santeri Tuori

Santeri Tuori »

Sky & Forest

Exhibition: 26 Mar 2021 – 25 Mar 2022

CLERVAUX - CITÉ DE L'IMAGE

11, Grand-Rue
9710 Clervaux

+352-26 90 34 96


www.clervauximage.lu

Sky & Forest
Sky © Santeri Tuori

Santeri Tuori
"Sky & Forest"


Exhibition: 26 March 2021 - 25 March 2022

Schlassgaart, château de Clervaux

The Finnish photographer Santeri Tuori points his camera at the landscapes of Kökar, an island of the Åland Archipelago.

His work is known for his interest in the attributes of nature and their change through time. The series of images titled "Forest" is based on the repeated representation of the same motives and locations spanning many years (2011-2019). By overlaying and combining individual negatives, he creates new images which perfectly illustrate the natural metamorphoses over time. The intertwining branches, overlapping twigs, the bifurcating lines and the tangled bends and curves are condensed through the interplay of light and shadow. This graphical web evokes an organic network of nerve paths, of delicate, pulsating veins. The images seem to be alive. Their pictorial quality goes beyond simple photographic representation. The idea of the "crucial moment" loses its power. Each moment is only part of the whole; only in aggregate do they create a new, complete artwork of extraordinary depth.

The definition of artistic creation as a process and the emphasis of the time factor can also be found in his series "Sky". Where the sky merely serves as a canvas for an endless variety of cloud formations, their movement and transformation can only be explained through the phenomenon of time.

Santeri Tuori‘s photographs seem like pictures from a parallel world, a universe which underlies the law of time while moving and existing outside of human paradigms. "Sky" serves as a revelation for the senses leaving much to the imagination, and at the same time a photographic work bearing philosophical traits. (Text: A. Meyer)

Santeri Tuori (*1970) lives and works in Helsinki, Finland. His works have been shown continually since 1997, in single and group exhibitions, throughout Europe, North and South America, Russia, East Asia and Africa, and can be found in the collections of the Espoo Museum of Modern Art, the Finnish Museum of Photography, the FRAC Haute-Normandie, the Malmø Art Museum and the Museum of Contemporary Art Kiasma, among others. He belongs to the "Helsinki School", a generation of contemporary photographers from the Aalto University School of Arts, Design and Architecture.

More information: www.santerituori.com

Sky & Forest
Installation view: Santeri Tuori © Clervaux - cité de l'image 2021

Santeri Tuori
"Sky & Forest"


Ausstellung: 26. März 2021 bis 25. März 2022

Schlassgaart, château de Clervaux

Der finnische Fotograf Santeri Tuori richtet seinen Blick auf die Landschaften der Insel Kökar, einem Teil des Åland-Archipels. Sein Werk ist bekannt durch das Interesse an den Eigenschaften der Natur und ihrem Wandel.

Seine Bilderreihe "Forest" basiert auf der jahrelangen Beobachtung (2011-2019) gleicher Motive und Plätze und deren wiederholter Darstellung. Die Überlagerung und das Übereinanderlegen von einzelnen Negativen führt hierbei zu neuen Bildern. Sie veranschaulichen natürliche Metamorphosen und machen den Wandel spürbar. Das Ineinandergreifen der Äste der Bäume, das Drunter und Drüber der Zweige, die Verästelung von Linien und das Wirrwarr von Krümmungen und Windungen verdichtet sich durch das Spiel von Licht und Schatten. Dieses bildhafte Gewebe ähnelt einem organischen Geflecht aus Nervenbahnen, einem Netz aus feinen Adern und pulsierenden Venen. Diese Bilder sind lebendig. Ihr malerischer Charakter wächst über die visuellen Eigenschaften der Fotografie hinaus. Die Macht des "entscheidenden Moments" wird außer Kraft gesetzt. Der Augenblick ist nur Teil eines Ganzen, in Summe entsteht ein neues Gesamtkunstwerk mit ungewöhnlicher Tiefe.

Die Bemühung, das künstlerische Schaffen als einen Prozess zu definieren und den Faktor Zeit bewusst in den Vordergrund zu heben, zeigt sich auch in seiner Arbeit „Sky“. Betrachtet man den Himmel als Projektionsfläche für eine unendliche Vielfalt an Wolkenformationen, so erklärt sich ihre Bewegung und Veränderung nur durch das Phänomen der Zeit.

Santeri Tuoris Fotografien wirken wie Bilder aus einer Parallelwelt, einem Universum, das dem Gesetz der Zeit unterliegt, sich jedoch außerhalb menschlicher Paradigmen bewegt und existiert. "Sky" ist eine Offenbarung für die Sinne mit großem Spielraum für Vorstellungskraft und zugleich eine fotografische Arbeit mit philosophischen Zügen. (Text: A. Meyer)

Santeri Tuori (*1970) lebt und arbeitet in Helsinki, Finnland. Seine Arbeiten werden seit 1997 kontinuierlich in Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa, Nord- und Südamerika, Russland, Ostasien und Afrika ausgestellt und sind u.a. in den Sammlungen des Espoo Museum of Modern Art, des Finnish Museum of Photography, des FRAC Haute-Normandie, des Malmø Art Museum und Museum of Contemporary Art Kiasma vertreten. Er ist Mitglied der "Helsinki School", einer Generation zeitgenössischer FotografInnen der Aalto University School of Arts, Design and Architecture.

Sky & Forest
Installation view: Santeri Tuori © Clervaux - cité de l'image 2021