Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Paare / Couples
Iwan Schumacher: Ohne Titel, Zürich, 1972
© Iwan Schumacher

Paare / Couples

Jane Evelyn Atwood » Édouart Boubat » Rosellina Burri-Bischof » Kurt Caviezel » Larry Clark » Bruce Davidson » Elliott Erwitt » Louis Faurer » Burt Glinn » Rob Gnant » Nan Goldin » Harry Gruyaert » Ernst Haas » Monique Jacot » Justin Jin » Simone Kappeler » Thomas Kern » Will McBride » Inge Morath » Mads Nissen » Walter Pfeiffer » Laurence Rasti » Emil Schulthess » Iwan Schumacher » Christian Staub » Jakob Tuggener » Karlheinz Weinberger » Garry Winogrand » & others

Exhibition: 1 Jun – 6 Oct 2024

Fri 31 May 18:00

Fotostiftung Schweiz

Grüzenstr. 45
8400 Winterthur

+41 52 -234 10 30


www.fotostiftung.ch

Tue-Sun 11-18, Wed 11-20

Paare / Couples
Jakob Tuggener: Heimkehr nach dem Rennen, Bern, 1949
© Jakob Tuggener Stiftung / Fotostiftung Schweiz

Paare / Couples

Exhibition: 1 June – 6 October 2024
Opening: Friday, 31 May, 6 pm

Couples are omnipresent in photography – in historical photo albums just as much as on Instagram. More fascinating than the countless idealised self-portraits though, are those shots in which couples do not pose, but seem to be genuinely themselves, and strangely detached: playing and courting, enamoured and intoxicated, desperate and clinging. Or lonely and lost. The current exhibition at Fotostiftung Schweiz is dedicated to the diversity of couple dynamics in photography and presents pictures in which something happens between two people.

Photographs of non-posing couples are little revelations that go far beyond documentary snapshots. Rarely do people display their feelings and state of mind as openly as in these scenes of togetherness, even when it becomes loneliness. Glances, facial expressions, arms, hands, gestures and postures suggest that hidden things are going on, to which others have no access. The photographers’ motivation to take such pictures presumably stems from the same impulse, the same fascination with which we as observers encounter these images: with a mixture of voyeurism and empathic curiosity.

However, more than with other photographs, we tend to superimpose our own projections, memories, hopes, disappointments and desires onto the real events captured in couple photographs. It is precisely for this reason that the Paare / Couples project refrains from putting the collected photographs in their respective historical contexts or explaining their stories. The symbolic and emotional power of this image category can manifest itself even more effectively if nothing is known about their respective backgrounds and if the (possibly prominent) names of the people depicted do not distract from the subtle signals of a wordless dialogue. Each individual image is an excerpt from a story that remains enigmatic and encourages speculation or projection.

In 2013, filmmaker Iwan Schumacher began collecting photographs of couples who are not looking into the camera. Peter Pfrunder, director of Fotostiftung Schweiz, had long been planning an exhibition of couple pictures from this institution’s collection. Together, they developed the project Paare / Couples. The resulting show and the accompanying book constitute an assortment of couples and relationships in the broadest sense. The exhibition does not claim to bring together a historically or societally representative selection of works. Neither in terms of the history of photography, nor in a socio-psychological sense, is this an analysis of couple relationships in photography. Instead, it is a playful associative presentation, arranged by two photography aficionados: shots that each seem to come from a different film, but which, all together, can be reassembled to make something new.

The publication Paare / Couples by Iwan Schumacher and Peter Pfrunder is being released by Edition Patrick Frey and Fotostiftung Schweiz to accompany the exhibition.

With the exhibitions Bernard Voïta – Melencolia and Paare / Couples, Peter Pfrunder bids farewell after 26 years as director and curator at Fotostiftung Schweiz.

Events

Wednesday, 26 June, 7 pm
"Couplehood – a lifestyle under scrutiny?"
Barbara Bleisch, philosopher and moderator, in dialogue with Dania Schiftan, psychotherapist and clinical sex therapist

Sunday, 11 August, 13:30 pm
"Between longing and voyeurism – couples in photography"
Exhibition tour with Elisabeth Bronfen, cultural and literary scholar

Moderation: Michael Zimmermann, Fotostiftung Schweiz

Paare / Couples
Kurt Caviezel: Ohne Titel, aus der Serie "Red Light", Zürich, 2000
© Kurt Caviezel

Paare / Couples

Ausstellung: 1. Juni bis 6. Oktober 2024
Eröffnung: Freitag, 31. Mai, 18 Uhr

Paare sind in der Fotografie allgegenwärtig, in historischen Fotoalben ebenso wie auf Instagram. Faszinierender als die unzähligen idealisierenden Selbstdarstellungen sind allerdings jene Aufnahmen, in denen Paare nicht posieren, sondern ganz bei sich und auf eigenartige Weise entrückt scheinen: spielend und werbend, verliebt und berauscht, verzweifelt und haltsuchend. Oder einsam und verloren. Die aktuelle Ausstellung der Fotostiftung Schweiz widmet sich der Vielfalt von Paar-Dynamiken in der Fotografie und zeigt Aufnahmen, in denen etwas zwischen zwei Menschen geschieht.

Fotografien von nicht posierenden Paaren sind kleine Offenbarungen, die weit über dokumentarische Momentaufnahmen hinausgehen. Selten tragen Menschen ihre Gefühle und ihre Befindlichkeit so offen zur Schau wie in diesen Szenen der Zweisamkeit, selbst wenn sie zur Einsamkeit wird. Blicke, Mimik, Arme, Hände, Gesten und Körperhaltungen lassen erahnen, dass im Verborgenen Dinge geschehen, zu denen andere keinen Zutritt haben. Die Motivation der Fotografinnen und Fotografen, solche Bilder zu machen, entspringt vermutlich demselben Impuls, derselben Faszination, mit der wir als Betrachterinnen und Betrachter diesen Aufnahmen begegnen: mit einer Mischung aus Schaulust und empathischer Neugier.

Mehr als bei anderen Fotografien neigen wir aber dazu, die realen Ereignisse, die in Paarfotografien festgehalten werden, mit eigenen Projektionen, Erinnerungen, Hoffnungen, Enttäuschungen und Sehnsüchten zu überlagern. Genau aus diesem Grund verzichtet das Projekt Paare / Couples darauf, die versammelten Fotografien in den jeweiligen historischen Kontext zu stellen oder ihre Geschichte aufzulösen. Die symbolische und emotionale Kraft dieser Bildkategorie kann sich sogar besser entfalten, wenn nichts über ihren jeweiligen Hintergrund bekannt ist und die (allenfalls prominenten) Namen der abgebildeten Personen nicht von den feinen Signalen eines wortlosen Zwiegesprächs ablenken. Jedes einzelne Bild ist ein Ausschnitt aus einer Geschichte, die rätselhaft bleibt und zu Spekulationen oder Projektionen anregt.

2013 begann der Filmemacher Iwan Schumacher Fotografien von Paaren zu sammeln, die nicht in die Kamera schauen. Peter Pfrunder, Direktor der Fotostiftung Schweiz, plante seit langem eine Ausstellung mit Paar-Bildern aus der Sammlung der Fotostiftung. Gemeinsam entwickelten sie das Projekt Paare / Couples. Die so entstandene Schau und das parallel dazu erscheinende Buch versammeln Paare und Beziehungen im weitesten Sinn. Die Ausstellung erhebt nicht den Anspruch, eine historisch oder gesellschaftlich repräsentative Auswahl von Werken zu vereinen. Es geht weder um eine fotohistorische noch um eine sozialpsychologische Analyse von Paarbeziehungen in der Fotografie. Vielmehr handelt es sich um eine spielerische, assoziative Präsentation, arrangiert von zwei Liebhabern des fotografischen Bildes: Aufnahmen, von denen jede aus einem anderen Film zu stammen scheint, die sich aber insgesamt wieder zu etwas Neuem montieren lassen.

Begleitend zur Ausstellung erscheint die Publikation Paare / Couples von Iwan Schumacher und Peter Pfrunder, herausgegeben von Edition Patrick Frey und Fotostiftung Schweiz.

Mit den Ausstellungen Bernard Voïta – Melencolia und Paare / Couples, verabschiedet sich Peter Pfrunder nach 26-jähriger Amtszeit als Direktor und Kurator der Fotostiftung Schweiz.

Veranstaltungen

Mittwoch, 26. Juni, 19 Uhr
"Paar sein – eine Lebensform auf dem Prüfstand?"
Barbara Bleisch, Philosophin und Moderatorin, im Dialog mit Dania Schiftan, Psychotherapeutin und klinische Sexualtherapeutin

Sonntag, 11. August, 13.30 Uhr
"Zwischen Sehnsucht und Voyeurismus – Paare in der Fotografie"
Ausstellungsrundgang mit Elisabeth Bronfen, Kultur- und Literaturwissenschaftlerin
Moderation: Michael Zimmermann, Fotostiftung Schweiz

Paare / Couples
Justin Jin: Nai Nai, a 23-year-old live-streamer with her friend, the famous live-streamer Jiang Bo, Wuhan, 2021
© Justin Jin / Panos Pictures
Paare / Couples
Laurence Rasti, Ohne Titel, aus der Serie «There Are No Homosexuals in Iran», Türkei, 2014 © Laurence Rastir