Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Gute Aussichten. Junge deutsche Fotografie 2006/2007
Arno Schidlowski - Summa

Gute Aussichten. Junge deutsche Fotografie 2006/2007

Marc Baruth » Simon Hempel » Sonja Irouschek » Vanessa Jack » Irina Jansen » Regine Petersen » Arno Schidlowski » Roman Schramm » Nicolas Wollnik »

Exhibition: – 29 Apr 2007

vhs photogalerie

Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart

vhs-photogalerie

Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart


www.vhs-photogalerie.de

Mon-Sat 8-23, Sun 9-18

Neun von 88 Einsendungen, die 28 deutsche Institutionen eingereicht hatten, wurden für "gute aussichten - junge deutsche fotografie 2006/2007" ausgewählt. Bei diesem Wettbewerb gibt es keinen einzelnen Sieger, kein Preisgeld, keine Sachpreise, sondern nur "Gewinner". "gute aussichten" liefert eine beispielhafte Zusammenschau dessen, was während der letzten zwölf Monate an junger Fotografie in Deutschland entstanden ist. Die Arbeiten reichen von aufwändig hergestellten Bildkompositionen über assoziativ entstandene Einzelaufnahmen bis zu Fotografien, die auf Zeichnungen oder auf wieder zum Leben erweckten, alten Fotomotiven basieren. Die diesjährige Auswahl im Überblick: Marc Baruth arbeitet in "Der verlorene Sohn - Landschaftsinszenierungen nach Peter Paul Rubens" an der Nahtstelle von Fotografie und Malerei. Simon Hempel reflektiert in "Wildwuchs als Denkmodell verinnerlichter Stadt" über den Gegensatz Mensch-Stadt-Natur. Sonja Irouschek schöpft aus ihrem Bilderfundus quer durch fotohistorische Epochen und schlüpft in "Vor meiner Zeit" in verschiedene weibliche Rollen. Irina Jansen fotografiert für "Bild_Raum" reale Orte aus unterschiedlichen Blickwinkeln und setzt diese zu multiperspektivischen, die optische Wahrnehmung des Betrachters zutiefst irritierenden Raumbildern zusammen. Vanessa Jack erkundet in "Projektion" die Möglichkeit, Gegenstände und Landschaften aus mehrdimensionaler Perspektive zu betrachten. Regine Petersen versammelt in "Das Haar" notizartige Aufnahmen zu einem visuellen Tagebuch. Arno Schidlowski fügt in "Summa" effektvoll komponierte Aufnahmen aus Morphologien von Tieren und Landschaften zu einem poetischen Ganzen zusammen. Roman Schramm untersucht in seinen "schwarz/weiß"-Aufnahmen Geschichte und essentielle Darstellungsfragen der Objektfotografie. Nicolas Wollnik unternimmt in "Verplanung" eine kartografische Darstellung von Räumen, indem er diese anhand von Zeichnungen und Fotografien aus der Dreidimensionalität in die Bildfläche überträgt.

Gute Aussichten. Junge deutsche Fotografie 2006/2007
Regine Petersen - Das Haar
Gute Aussichten. Junge deutsche Fotografie 2006/2007
Marc Baruth - Der verlorene Sohn, Landschaftsinszenierungen nach Peter Paul Rubens
Gute Aussichten. Junge deutsche Fotografie 2006/2007
Vanessa Jack - Projektion