Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





CONTINENT – In Search of Europe
Espen Eichhöfer
Bil, 2020, from the series Papa, Gerd und der Nordmann, 2017-2020
© Espen Eichhöfer/OSTKREUZ

CONTINENT – In Search of Europe

KONTINENT – Auf der Suche nach Europa

Sibylle Bergemann » Jörg Brüggemann » Espen Eichhöfer » Sibylle Fendt » Johanna-Maria Fritz » Annette Hauschild » Harald Hauswald » Heinrich Holtgreve » Tobias Kruse » Ute Mahler » Werner Mahler » Dawin Meckel » Thomas Meyer » Anne Schönharting » Frank Schinski » Jordis Antonia Schlösser  » Ina Schoenenburg » Linn Schroeder » Stephanie Steinkopf » Mila Teshaieva » Heinrich Voelkel » Maurice Weiss » Sebastian Wells »

Exhibition: 2 Oct 2020 – 10 Jan 2021

Thu 1 Oct 19:00

Akademie der Künste

Pariser Platz 4
10117 Berlin

+49 (0)30-200571000


www.adk.de

Tue-Sun 11-19, Thu 11-22

CONTINENT – In Search of Europe
Dawin Meckel
Pindar Street, 2017, aus der Serie Die Wand, 2017/2018
© Dawin Meckel/OSTKREUZ

"CONTINENT – In Search of Europe"
An exhibition by OSTKREUZ – Agentur der Fotografen and Akademie der Künste


Exhibition: 2 October 2020 – 10 January 2021
Opening: Thursday, 1 October 12am-12pm

The joint exhibition "CONTINENT – In Search of Europe" put on by all members of OSTKREUZ – Agentur der Fotografen inaugurates this year’s EMOP Berlin: European Month of Photography and the EMOP Opening Days, starting on 1 October 2020. The exhibition, held on Pariser Platz, is conceived as an artistic and political statement on the current state of Europe, which it will critically examine in 22 positions.

The OSTKREUZ agency’s anniversary exhibition is a declaration of love for Europe. The photographers’ projects explore various aspects of coexistence in Europe, shedding light on personal, societal and political phenomena as well as fundamental structures and historical developments. They find access to complex subject matter through their pictures of people and the environment in which they live. At the same time, they put their finger in the wound of this utopia – the cosmopolitan international community we call Europe. The themes of their work range from issues of identity and security to re-nationalisation, migration and integration, call into question our understanding of humanism, democracy and freedom of expression. This variety of perspectives invites the viewer to engage in dynamic and complex reflection and aims to offer fruitful impulses for the current debate on the future of Europe.

From OSTKREUZ’s statement about the exhibition: "How will our continent develop; how will its people live together? What role do we have in this, we as the plurality of me? We, the Europeans, we, the Germans, we who think we are progressive and open-minded? And what about those whom we think are not – what about the others? Europe is a community thrown together by fate; we cannot simply dissolve it. The word continent is derived from the Latin continere, which means connected, sticking together. But is this continent a union of individualists who stand in solidarity with one another – or just a bunch of nations? A doomed idea? And what will happen if the concept fails? As much as we sometimes doubt and despair about the particularities of this community: our project is not, has never been, objective. It is dedicated to humanism, to peaceful cooperation."

"CONTINENT – In Search of Europe" is curated by Ingo Taubhorn. A series of 22 podcasts offers an acoustic complement to the exhibited photographs: www.ostkreuz.de/kontinent

The exhibition is supported by the European Regional Development Fund (ERDF), the Senate Department for Culture and Europe and the Society of Friends of the Akademie der Künste.

More information: ostkreuz.de/kontinent

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen was established by seven photographers in 1990, just after the wall fell, in East Berlin, in a Germany that had not yet undergone unification. Today, thirty years later, OSTKREUZ is Germany’s most renowned collective of photographers. Its 23 members have received numerous awards for their independent stance and signature styles. Their images have been featured in national and international exhibitions, magazines and journals.

Participating artists: Jörg Brüggemann, Espen Eichhöfer, Sibylle Fendt, Johanna-Maria Fritz, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Heinrich Holtgreve, Tobias Kruse, Ute Mahler, Werner Mahler, Dawin Meckel, Thomas Meyer, Frank Schinski, Jordis Antonia Schlösser, Ina Schoenenburg, Anne Schönharting, Linn Schröder, Stephanie Steinkopf, Mila Teshaieva, Heinrich Völkel, Maurice Weiss, Sebastian Wells and Sibylle Bergemann (1941–2010)

EMOP Opening Days: 2 – 4 October 2020
with panel discussions, artist talks, book presentations and photo films
Full Program and Tickets: here

Panel discussion on the exhibition: 12 November 2020, 7pm
Discussion on the possibilities and limits of photography as a medium of remembrance
Guests: Dr. Brigitte Kölle (Director of the Galerie der Gegenwart at the Hamburger Kunsthalle); Esra Küçük (Managing Director of the Allianz Kulturstiftung); Anne Schönharting (OSTKREUZ-photographer); Maurice Weiss (OSTKREUZ-photographer) Moderation: Dr. Jürgen Reiche (Historian and former director of Zeitgeschichtliches Forum Leipzig)

Scenic reading: 7 January 2021, 7pm
"I AM EUROPE" with Falk Richter and Ensemble

Exhibition catalogue
"CONTINENT – In Search of Europe", Ingo Taubhorn and OSTKREUZ – Agentur der Fotografen (eds.), Stuttgart: Hartmann Books, 2020, around € 39,90

Tickets
030 20057-1000
ticket@adk.de
www.adk.de/tickets

CONTINENT – In Search of Europe
Sibylle Fendt
Sezar Krout, 2016, aus der Serie Holzbachtal, nothing, nothing, 2015–2018
© Sibylle Fendt/OSTKREUZ

"KONTINENT – Auf der Suche nach Europa"
Eine Ausstellung von OSTKREUZ – Agentur der Fotografen und der Akademie der Künste


Ausstellung: 2. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021
Eröffnung: Donnerstag, 1. Oktober, 12-24 Uhr (vorherige Anmeldung erforderlich)

Die Ausstellung findet im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography statt.

Die Gemeinschaftsausstellung aller Mitglieder der OSTKREUZ – Agentur der Fotografen "KONTINENT – Auf der Suche nach Europa" eröffnet am 1. Oktober 2020 den diesjährigen EMOP Berlin – European Month of Photography und die EMOP Opening Days. Als künstlerisches und politisches Statement im Akademie-Gebäude am Pariser Platz rückt die Ausstellung die europäische Gegenwart in den Mittelpunkt und beleuchtet diese kritisch in 22 Positionen.

Die Jubiläumsausstellung der Agentur OSTKREUZ ist eine Liebeserklärung an Europa. In freien Projekten erforschen die Fotografinnen und Fotografen verschiedene Aspekte des Miteinanders in Europa und nehmen sowohl persönliche, gesellschaftliche und politische Phänomene als auch grundlegende Strukturen und historische Entwicklungen in den Blick. Den Zugang zu komplexen Inhalten finden sie dabei immer über Bilder vom Menschen und seiner Umgebung. Gleichzeitig legen sie den Finger in die Wunde dieser Utopie einer kosmopolitischen internationalen Gemeinschaft, die Europa genannt wird. Die Themen ihrer Arbeiten erstrecken sich von Identität und Sicherheit, über Renationalisierung, Migration und Integration, bis hin zu grundsätzlichen Fragen zu Humanismus, Demokratie und Meinungsfreiheit. Die Vielfalt von Perspektiven lädt zu einem dynamischen und komplexen Nachdenken ein und möchte fruchtbare Impulse für die gegenwärtige Debatte über die Zukunft von Europa bieten.

Aus dem Statement von OSTKREUZ zur Ausstellung: "Wie wird sich unser Kontinent entwickeln, wie das Zusammenleben seiner Menschen? Welche Rolle haben wir dabei, wir als die Mehrzahl von ich? Wir, die Europäer, wir, die Deutschen, wir, die wir uns für fortschrittlich und weltoffen halten? Und was ist mit denen, die das aus unserer Sicht nicht sind, was ist mit den anderen? Europa ist eine Schicksalsgemeinschaft, wir können uns nicht einfach auflösen. Das Wort Kontinent leitet sich ab aus dem lateinischen continere, es bedeutet zusammenhängen, zusammenhalten. Aber ist dieser Kontinent ein Zusammenschluss solidarischer Individualisten – oder nur ein Haufen von Nationen? Eine zum Scheitern verurteilte Idee? Und was passiert, wenn die Idee scheitert? So sehr wir auch manchmal zweifeln und verzweifeln an den Details dieser Lebensgemeinschaft: unser Projekt ist nicht, war nie objektiv, es ist dem Humanismus gewidmet, der friedlichen Kooperation."

"KONTINENT – Auf der Suche nach Europa" wird kuratiert von Ingo Taubhorn. Eine Reihe von 22 Podcasts begleitet die ausgestellten Fotografien akustisch und kann über die Projektwebseite heruntergeladen werden: ostkreuz.de/ausstellungen/de/kontinent

Die Ausstellung wird gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Gesellschaft der Freunde der Akademie der Künste.

Weitere Informationen: ostkreuz.de/kontinent

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen wurde 1990, kurz nach dem Mauerfall, im noch nicht wiedervereinigten Deutschland in Ost-Berlin von sieben Fotografinnen und Fotografen gegründet. Heute, 30 Jahre später, gilt OSTKREUZ als renommiertestes Fotografen-Kollektiv Deutschlands. Seine 23 Mitglieder sind vielfach ausgezeichnete Autorenfotografen mit eigener Haltung und Handschrift. Ihre Bilder sind in Ausstellungen, Zeitschriften und Magazinen national und international vertreten.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Jörg Brüggemann, Espen Eichhöfer, Sibylle Fendt, Johanna-Maria Fritz, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Heinrich Holtgreve, Tobias Kruse, Ute Mahler, Werner Mahler, Dawin Meckel, Thomas Meyer, Frank Schinski, Jordis Antonia Schlösser, Ina Schoenenburg, Anne Schönharting, Linn Schröder, Stephanie Steinkopf, Mila Teshaieva, Heinrich Völkel, Maurice Weiss, Sebastian Wells und Sibylle Bergemann (1941–2010)

EMOP Opening Days: 1. bis 4. Oktober 2020
Paneldiskussionen, Künstlergespräche, Buchvorstellungen, Foto-Filme
Detailliertes Programm und Tickets: hier

Katalog zur Ausstellung
"KONTINENT – Auf der Suche nach Europa", OSTKREUZ – Agentur der Fotografen und Ingo Taubhorn (Hg.), Hartmann Books, Stuttgart, 2020, € 39,90

Führungen:
Donnerstags 18 Uhr in Deutsch + 19 Uhr in Englisch
Führungen mit OSTKREUZ-Fotografinnen und –Fotografen Sonntags 11 + 12 Uhr
Kuratorenführungen mit Ingo Taubhorn So, 4.10.20, 17 Uhr + So, 10.1.21, 17 Uhr
Sonderführungen in deutscher und englischer Sprache mit Anmeldung:

Veranstaltungen:
Do, 12.11.20
19 Uhr Podiumsdiskussion zur Ausstellung
Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen der Fotografie als Medium der Erinnerung
Gäste: Dr. Brigitte Kölle (Leiterin der Galerie der Gegenwart an der Hamburger Kunsthalle); Esra Küçük (Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung); Anne Schönharting (OSTKREUZ- Fotografin); Maurice Weiss (OSTKREUZ- Fotograf) Moderation: Dr. Jürgen Reiche (Historiker und ehem. Leiter Zeitgeschichtliches Forum Leipzig)

Do, 7.1.21
19 Uhr
ICH BIN EUROPA Texte von Falk Richter
Szenische Lesung mit Falk Richter und Ensemble

Tickets
030 20057-1000
ticket@adk.de
www.adk.de/tickets

CONTINENT – In Search of Europe
Ute Mahler und Werner Mahler
The Rhine near Walsum from the series On the Rivers, 2019–2020
© Ute Mahler und Werner Mahler/OSTKREUZ
CONTINENT – In Search of Europe
Annette Hauschild
Crew monitoring the sea, Mission Lifeline, civilian rescue ship on the Mediterranean, 2017, from the series The Helpers, 2016–2018
© Annette Hauschild/OSTKREUZ
CONTINENT – In Search of Europe
Tobias Kruse
Unknown Passerby, 2016, from the series Jaywick, 2016/2020
© Tobias Kruse/OSTKREUZ
CONTINENT – In Search of Europe
Jörg Brüggemann: Demonstration in Gedenken an den ermordeten Journalisten
Ján Kuciak, Bratislava, Slowakei, 16.03.2018
from the series EUROVISION, 2017-2020, 2017-2020
© Jörg Brüggemann/OSTKREUZ
CONTINENT – In Search of Europe
Jordis Antonia Schlösser
Jewish Community Center, Łódź, 2018
from the series The Unexpected Generation – New Jewish Life in Eastern Europe, 2016–2018
© Jordis Antonia Schlösser/OSTKREUZ