Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Halt die Ohren steif!
Robert Frank und Gundula Schulze Eldowy, Leipzig, 1993
© Helfried Strauß

Halt die Ohren steif!

Robert Frank » Gundula Schulze Eldowy »

Exhibition: 25 Jan – 1 Apr 2024

Thu 29 Feb

Akademie der Künste

Pariser Platz 4
10117 Berlin

+49 (0)30-200571000


www.adk.de

Tue-Fri 14-19, Sat/Sun 11-19

Halt die Ohren steif!
Papst, New York, 1990
aus der Serie In einem Wind aus Sternenstaub
© Gundula Schulze Eldowy

Gundula Schulze Eldowy und Robert Frank
"Halt die Ohren steif!"


Ausstellung: 25. Januar bis 1. April 2024
Eröffnung: Mittwoch, 24. Januar, 19 Uhr

Im Zentrum der Ausstellung steht die Begegnung einer Künstlerin und eines Künstlers, die aus unterschiedlichen Welten stammen und über die Fotografie zu einem intensiven Zwiegespräch gefunden haben. Gundula Schulze Eldowy (Jahrgang 1954) fiel in Ostberlin durch ihre vielschichtige sozialdokumentarische Fotografie sowie ihre schonungslosen und zugleich sensiblen Aktporträts auf. Auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs der schweizerisch-amerikanische Fotograf und Filmemacher Robert Frank (1924–2019), der 1958 in seinem heute legendären Fotoband The Americans ein ernüchterndes Gegenbild zum American Dream zeichnete. Sie begegneten sich 1985 in Ostberlin, es entwickelte sich eine lebenslange Freundschaft über die Mauer und Kontinente hinweg.

Die Schau zeichnet den künstlerischen Weg Gundula Schulze Eldowys von Ostberlin nach New York nach, wohin sie 1990 auf Einladung Robert Franks für drei Jahre ging. Sie lernte zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus dem Umfeld Robert Franks kennen: dessen Ehefrau, die Malerin June Leaf, den Fotografen Ted Croner, die Fotografin Ann Mandelbaum, den Schriftsteller Allen Ginsberg und andere Vertreter*innen der Beatnik-Generation.

Halt die Ohren steif!
Gundula Schulze Eldowy
ohne Titel, New York, 1992
aus der Serie "Spinning on my heels"
© Gundula Schulze Eldowy

In den über 200 Fotografien in der Ausstellung sind die Referenzen an Robert Frank und den Mythos New York abzulesen. Auszüge aus dem Briefwechsel zwischen Schulze Eldowy und Frank ergänzen die Schau. Der Briefwechsel wird in einer künstlerischen Videoinstallation von der Filmemacherin Helke Misselwitz als Diptychon gestaltet und auf zwei Leinwände projiziert.

Der Katalog erscheint bei Spector Books (Leipzig). Neben den Arbeiten von Gundula Schulze Eldowy, vornehmlich aus den Jahren 1990 bis 1993, werden Bilder von Robert Frank, Roger Melis und Helfried Strauß zu sehen sein.

Am 2. und 3. März 2024 wird eine Retrospektive mit Filmen von Robert Frank die Ausstellung ergänzen.

Halt die Ohren steif!
Gundula Schulze Eldowy
Robert Franks Augen im Rückspiegel, New York, 1990
aus der Serie "Halt die Ohren steif!"
© Gundula Schulze Eldowy
Halt die Ohren steif!
Gundula Schulze Eldowy und Robert Frank, Berlin, 1985
© Roger Melis